#S04SGE in Zahlen: Eine Heimniederlage vs. ein Auswärtssieg

Zum 91. Mal messen sich der FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt am Sonntag (15.12., 18 Uhr) in der Bundesliga. Die Bilanz ist ausgeglichen: beide Clubs gewannen jeweils 33 Mal. Hinzu kommen 24 Unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Nur eine Heimniederlage

Die Königsblauen haben bislang erst ein Heimspiel verloren. Auf die 0:3-Niederlage gegen Bayern München am 2. Spieltag folgten drei Remis und drei Siege. Zuletzt gewann der S04 mit 2:1 gegen Union Berlin in der VELTINS-Arena.

Lediglich ein Auswärtssieg

Frankfurt hat in dieser Bundesliga-Spielzeit erst einmal auf des Gegners Platz gewonnen – am 27. September mit 2:1 bei Union Berlin. Die fünf weiteren Gastspiele gingen verloren. Damit sind die Adler aktuell Schlusslicht in der Auswärts-Tabelle.

Nach Europa-League-Auftritten sieglos

Nach Spielen in der Europa League waren die Hessen in der laufenden Saison ein dankbarer Gegner. Denn von den bisher fünf Partien im Anschluss an einen internationalen Auftritt gewann die Eintracht keine einzige.

Königsblaues Duo trifft auf Ex-Club

Zwei Knappen trugen in ihrer Laufbahn bereits das Trikot der Eintracht: Bastian Oczipka war zwischen 2012 und 2017 in insgesamt 146 Ligaspielen für die Frankfurter am Ball. Omar Mascarell lief von 2016 bis 2018 in 37 Bundesligaspielen für die Hessen auf und gehörte zu der erfolgreichen Mannschaft, die im Mai 2018 den DFB-Pokal gewann. Im Kader der SGE tummelt sich aktuell kein Akteur mit einer S04-Vergangenheit.

S04-Coach debütierte einst in Frankfurt

David Wagners Laufbahn als Fußballprofi begann in jungen Jahren bei der SGE. Der Angreifer zählte in der Saison 1990/1991 zum Aufgebot der Eintracht, für die er einmal in der Bundesliga auflief. Schalkes heutiger Coach wurde beim 1:1-Unentschieden am 16. März 1991 nach 61 Minuten für Anthony Yeboah eingewechselt. Am Ende jener Spielzeit schloss sich Wagner dem 1. FSV Mainz 05 an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch: So erträumt man sich seinen Einstand

Als Michael Gregoritsch beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag (17.1.) kurz vor dem Abpfiff ausgewechselt wurde, erhoben sich die Fans in der VELTINS-Arena. Den lautstarken Applaus hatte sich der Österreicher redlich verdient. Sein Arbeitsnachweis in seinem ersten Pflichtspiel im blau-weißen Trikot: Ein Tor, eine Vorlage, dazu eine Rettungstat auf der eigenen Linie beim Stand von 0:0.

200118_jubel

Debüt, Premiere und zum 18. Mal 90 Minuten

Michael Gregoritsch traf gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal im königsblauen Trikot, Suat Serdar als erster Bundesligaspieler im neuen Kalenderjahr. Zudem macht Bastian Oczipka seinem Ruf als Dauerbrenner weiterhin alle Ehre. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

200117_wagner_gregoritsch

David Wagner: Ein fantastischer Abend, ein super Spiel

Nach dem Schlusspfiff waren sich beide Trainer einig: Königsblau hat verdient gewonnen. schalke04.de hat die Aussagen von David Wagner und Mönchengladbachs Coach Marco Rose notiert. Zudem äußerten sich die beiden Torschützen Suat Serdar und Michael Gregoritsch zum 2:0-Sieg gegen die Fohlen.

200117_jubel_gregoritsch

Überzeugender Auftritt: S04 startet mit 2:0-Sieg in die Rückserie

Der FC Schalke 04 hat am Freitag (17.1.) einen Traumstart in die Rückrunde hingelegt. Gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach überzeugte die Mannschaft von Chef-Trainer David Wagner in der ausverkauften VELTINS-Arena auf ganzer Linie und gewann verdient mit 2:0. Torschützen waren Suat Serdar (48.) und Michael Gregoritsch (58.).