#SCFS04 in Zahlen: Geschichte soll sich wiederholen

Zum 37. Mal treffen der SC Freiburg und der FC Schalke 04 heute Abend (20.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 16 Mal verließen die Königsblauen den Platz als Sieger, 13 Mal der Sport-Club, sieben Partien endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Parallele zum Bundesliga-Start 2010/2011

In der Saison 2010/2011 sind die Knappen ebenfalls mit vier Bundesliga-Niederlagen gestartet. Am 5. Spieltag stand eine Englische Woche auf dem Programm, der S04 war beim SC Freiburg zu Gast und gewann dank eines späten Treffers von Klaas-Jan Huntelaar mit 2:1. Diese Geschichte darf sich – auch ohne den Hunter im Team – gerne wiederholen.

Bereits dreimal drei Siege in Serie gegen Freiburg

Ein Erfolg in Freiburg wäre der dritte in Serie gegen den Sport-Club. Drei Siege am Stück gegen die Breisgauer sind dem S04 drei Mal in seiner Bundesliga-Historie gelungen, und zwar zwischen September 1995 und November 1996, zwischen September 2010 und September 2011 sowie zwischen Mai 2013 und Mai 2014.

S04-Trio mit Freiburger Vergangenheit

Gleich drei Knappen haben einst für den SC Freiburg gespielt. Daniel Caligiuri (2005-2013) und Sascha Riether (1998-2007) wurden bei den Breisgauern zu Profis, Torwart Michael Langer (2008-2010) absolvierte 14 Zweitligapartien für den Sport-Club. Auf Freiburger Seite hat kein Spieler eine königsblaue Vergangenheit.

Niederlechner liegt der S04

Aufpassen auf Florian Niederlechner: Der Stürmer des SC Freiburg hat drei seiner 13 Bundesliga-Treffer gegen die Königsblauen erzielt. Gegen keinen anderen Bundesligisten traf der 27-Jährige häufiger.

Wer zuerst trifft, gewinnt (meistens)

In den vergangenen acht Bundesliga-Spielen zwischen dem S04 und dem Sport-Club gab es nur eine Partie – ein 1:1 im Dezember 2016 – in der beide Teams einen Treffer erzielten. Mit Ausnahme des 0:0 im April 2015 gab es immer einen Zu-Null-Sieg für eine der beiden Mannschaften (vier Mal für den S04, zwei Mal für Freiburg).

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Suat Serdar

Suat Serdar für drei Spiele gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Suat Serdar am Dienstag (19.2.) im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen und 10.000 Euro Geldstrafe belegt. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Matija Nastasic

Nichts Halbes und nichts Ganzes

Beim Schlusspfiff am Samstag (16.2.) mussten die Königsblauen mit dem 0:0-Unentschieden gegen den SC Freiburg zufrieden sein. „Wenn du mehr als eine Hälfte in Unterzahl spielst, musst du einen Punkt akzeptieren“, sagt Matija Nastasic, der sich im Vorfeld der Partie ebenso wie seine Mitspieler mehr als nur ein Remis vorgenommen hatte.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Erst zu zehnt richtig aufgewacht

Nach dem 0:0 am Samstag (16.2.) blickten Chef-Trainer Domenico Tedesco und Freiburgs Coach Christian Streich auf der Pressekonferenz gemeinsam auf die torlosen, aber dennoch nicht ereignisarmen 90 Minuten zurück. Parallel dazu äußerten sich Bastian Oczipka und Rabbi Matondo in der Mixed Zone zum Spiel. schalke04.de hat alle Aussagen notiert.

FC Schalke 04 – SC Freiburg | Bundesliga

Mehr als 45 Minuten in Unterzahl – S04 spielt 0:0 gegen Freiburg

Der FC Schalke 04 und der SC Freiburg haben sich am Samstag (16.2.) torlos getrennt. Bei dem 0:0 in der VELTINS-Arena mussten die Knappen mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen, da Suat Serdar in der 42. Minute eine Rote Karte gesehen hatte. In der Nachspielzeit des zweiten Spielabschnitts wurde auch Freiburgs Christian Günter mit einer Ampelkarte des Feldes verwiesen.