Schöne Momentaufnahme nach erfolgreichem Monat

Die Punkteausbeute im November kann sich sehen lassen! Der S04 holte zehn von zwölf möglichen Zählern. Der Abend am Freitag (29.11.) begann mit einem Ständchen für Huub Stevens und endete mit den Punkten 23, 24 und 25. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

Ungeschlagen im November

Neben dem 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Union Berlin gewann Königsblau im November außerdem in Augsburg (3:2) und in Bremen (2:1.). Die komplett weiße Weste verhinderte das 3:3-Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf. Für die Knappen war es bereits der zweite Monat in dieser Saison ohne Niederlage. Denn auch im September war die Mannschaft von Chef-Trainer David Wagner ungeschlagen geblieben.

Ständchen für Stevens

Vor dem Anpfiff sangen mehr als 60.000 Fans ein Geburtstagsständchen für Huub Stevens. Der Schalker Jahrhunderttrainer wurde am Spieltag 66 Jahre alt. Passend dazu schenkte ihm die Mannschaft einen 2:1-Erfolg.

Bundesliga-Premiere für Becker

In der Nachspielzeit wurde Timo Becker eingewechselt. Für den Verteidiger, der zum Kader der U23 zählt, war es die Premiere in der Bundesliga. In der Schalker Zweitvertretung zählt der 22-Jährige zum Stammpersonal. Im bisherigen Saisonverlauf kam er in 16 Partien in der Regionalliga West zum Einsatz, dabei gelangen ihm drei Treffer.

34 und nicht 13

Dass Schalke nach 13 Spielen 25 Punkte auf dem Konto hat und damit zumindest für eine Nacht mit Tabellenführer Borussia Mönchengladbach gleichziehen konnte, spielt für Chef-Trainer David Wagner keine Rolle. Für den Coach zählt das Ranking einzig und allein nach dem 34 Spieltag. Bis dahin gelte es, in jeder einzelnen Partie die bestmögliche Leistung abzurufen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190905_fcbs04

#FCBS04: Infos rund ums Spiel

Der 19. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit Bayern München am Samstag (25.1., 18.30 Uhr) zusammengestellt. Der Rekordmeister liegt derzeit mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 50:22 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Weston McKennie

Weston McKennie: Fahre jeden Tag mit guter Laune zum Vereinsgelände

Von links hinten bis rechts vorne hat Weston McKennie auf Schalke schon nahezu jede Position bekleidet. Aktuell bleibt dem 21-Jährigen während der Spiele aber nur die ungeliebte Zuschauerrolle. „Ich vermisse es, auf dem Platz zu stehen“, sagt der Allrounder, der sich vor etwas mehr als einem Monat im Spiel gegen Eintracht Frankfurt eine Schulterverletzung zugezogen hat.

Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch: So erträumt man sich seinen Einstand

Als Michael Gregoritsch beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag (17.1.) kurz vor dem Abpfiff ausgewechselt wurde, erhoben sich die Fans in der VELTINS-Arena. Den lautstarken Applaus hatte sich der Österreicher redlich verdient. Sein Arbeitsnachweis in seinem ersten Pflichtspiel im blau-weißen Trikot: Ein Tor, eine Vorlage, dazu eine Rettungstat auf der eigenen Linie beim Stand von 0:0.

200118_jubel

Debüt, Premiere und zum 18. Mal 90 Minuten

Michael Gregoritsch traf gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal im königsblauen Trikot, Suat Serdar als erster Bundesligaspieler im neuen Kalenderjahr. Zudem macht Bastian Oczipka seinem Ruf als Dauerbrenner weiterhin alle Ehre. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.