#SGES04 in Zahlen: Duell zweier erfolgreicher Europapokal-Teilnehmer

Zum 89. Mal treffen der FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt am Sonntag (11.11., 18 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz ist nahezu ausgeglichen: 33 Mal gewann Königsblau, 31 Mal die Hessen. Hinzu kommen 24 Partien ohne Sieger. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

S04 schlägt Galatasaray, SGE gewinnt bei Limassol

Für beide Vereine läuft es in Europa rund. Die Knappen sind nach vier Spielen in der Champions-League-Gruppenphase noch ungeschlagen und holten bislang acht Zähler in der Königsklasse. Nach dem 2:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul hat die Mannschaft von Chef-Trainer Domenico Tedesco beste Chancen, im Wettbewerb zu überwintern. Die Eintracht sorgt in der Europa League indes für Furore und gewann 3:2 bei Apollon Limassol. Der Sieg auf Zypern war der vierte Erfolg im vierten Spiel – damit hat die SGE bereits jetzt das Ticket für die Zwischenrunde gelöst.

Frankfurter Duo in der Torjägerliste vorne

Mit Sebastien Haller und Luka Jovic führen zwei Frankfurter gemeinsam mit Robert Lewandowski (Bayern München) und Paco Alcacer (Borussia Dortmund) die aktuelle Torjägerliste der Bundesliga an. Jeder Spieler dieses Quartetts erzielte im bisherigen Saisonverlauf schon sieben Treffer.

Formstarke Adler

Die Eintracht ist gut drauf und holte aus den vergangenen fünf Bundesligaspielen 13 Punkte. Dabei erzielten die Frankfurter bei lediglich vier Gegentoren satte 17 Treffer. Keine andere Mannschaft im deutschen Oberhaus war in den vergangenen fünf Partien erfolgreicher. Die jüngste Bilanz der Knappen kann sich aber ebenfalls sehen lassen: Schalke holte im gleichen Zeitraum zehn Zähler.

Drei Knappen mit SGE-Vergangenheit

Gleich drei Akteure aus dem aktuellen Kader des FC Schalke 04 spielten in der Vergangenheit für die Adler. Ralf Fährmann hütete zwischen 2009 und 2011 insgesamt 18 Mal das Tor der Frankfurter in der Bundesliga, ehe er zu den Königsblauen zurückkehrte. Bastian Oczipka war zwischen 2012 und 2017 in insgesamt 146 Ligaspielen für die Eintracht am Ball, dabei gelangen dem Linksfuß zwei Treffer. Dritter Kicker im Bunde ist Omar Mascarell, der seit dieser Saison auf Schalke spielt. Der Spanier lief von 2016 bis 2016 für die Hessen auf (37 Bundesligaspiele, 1 Tor) und gehörte zu der erfolgreichen Mannschaft, die im Mai dieses Kalenderjahres den DFB-Pokal gewann.

2010 letzter S04-Sieg in Frankfurt

In der Commerzbank-Arena war für die Königsblauen in der jüngeren Vergangenheit nicht viel zu holen. Bei den vergangenen sieben Auftritten im Stadion der Hessen gelang dem S04 kein Sieg. Dreimal gewann die SGE, vier Partien endeten unentschieden. Letztmals gewann Schalke am 6. März 2010 in Frankfurt. Bei dem 4:1-Erfolg trugen sich Joel Matip, Benedikt Höwedes, Ivan Rakitic und Kevin Kuranyi in die Torschützenliste ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190905_scps04

#SCPS04: Infos rund ums Spiel

Der 4. Spieltag in der Bundesliga steht an: schalke04.de hat alle relevanten Informationen zum Duell mit dem SC Paderborn 07 am Sonntag (15.9., 18 Uhr) zusammengestellt. Der Aufsteiger ist mit einem Punkt in die Saison gestartet.

190830_fans

Spieltage 7 bis 13 zeitgenau angesetzt - Derby steigt samstags

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Mittwoch (4.9.) die Spieltage 7 bis 13 terminiert. Das Revierderby gegen den schwarz-gelben Nachbarn findet am Samstag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr statt. Die Königsblauen treten insgesamt einmal am Freitagabend, dreimal am Samstagnachmittag, einmal am Samstagabend und zweimal am Sonntagabend an.

190902_schoepf

Alessandro Schöpf: Freue mich riesig, wieder zurück zu sein

Neben der sportlich überzeugenden Darbietung, die am Samstag (31.8.) in einem verdienten 3:0-Heimsieg gegen Hertha BSC mündete, war sie ein weiteres Highlight des Spiels: die Einwechslung von Alessandro Schöpf in der 88. Minute. Sieben Monate musste der Mittelfeldspieler auf einen Einsatz bei den Profis warten, nachdem er sich im Januar – ausgerechnet beim Auswärtsspiel in Berlin – schwer am Knie verletzt hatte.

190901_kenny

Jonjoe Kenny: Ein unglaubliches Gefühl

Mit einer satten Direktabnahme erzielte Jonjoe Kenny gegen Hertha BSC am Samstag (31.8.) in der 85. Minute den Treffer zum 3:0-Endstand. Es war die persönliche Belohnung für eine ganz starke Leistung, die der Engländer im Duell mit den Berlinern zeigte.