Weston McKennie: Wir müssen zusammenhalten

Nach der königsblauen Niederlage in Düsseldorf analysierten Chef-Trainer David Wagner und sein Kollege Uwe Rösler die Partie. Zudem äußerte sich Torschütze Weston McKennie zum Geschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert.

David Wagner:

Wir haben zwei Standardsituationen nicht gut verteidigt, dadurch haben wir zwei Tore kassiert und unsere Führung leider aus der Hand gegeben. Vor und auch nach den beiden Gegentreffern hat sich das Spiel nicht viel anders angefühlt. Die Spielanlage war klar definiert: Die eine Mannschaft ist auf Ballbesitz gegangen, die andere auf Konter. Wir können momentan aufgrund der personellen Situation leider nicht viel anderes anbieten. Wir mussten weggehen von der ursprünglichen Spielidee, die uns lange ausgezeichnet hat. Stattdessen müssen wir solide verteidigen – und das ist uns bis auf die zwei entscheidenden Standardsituationen auch gut gelungen. Ich denke, aus dem Spiel heraus hatten wir durch Daniel Caligiuri und Jonjoe Kenny die zwei besten Chancen der Partie.

Uwe Rösler:

Es ist derzeit sehr schwer, uns zu schlagen. Dieses Mal haben wir uns für unseren Aufwand endlich auch belohnt und dreifach gepunktet. Vor allem nach dem Gegentor haben wir eine riesengroße Moral bewiesen und das Spiel gedreht. Ich habe schon mehrfach gesagt, dass wir nicht wie eine Mannschaft spielen, die absteigt. Das Team ist charakterlich einwandfrei und haut alles rein, um in der Liga zu bleiben. Wir werden fighten bis zum Ende.

Weston McKennie:

Es ist extrem bitter, erneut eine Niederlage kassiert zu haben. Vor allem, weil beide Gegentore nach Standardsituationen gefallen sind. Wir dürfen die Köpfe jetzt nicht hängen lassen, sondern müssen weiter hart arbeiten. Am Samstag geht es gegen Bremen weiter. Wir müssen zusammenhalten und uns gegenseitig ein positives Gefühl auf dem Platz geben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

David Wagner

David Wagner: Ein enttäuschender Abend für uns

Nach dem Schlusspfiff am Samstag (26.9.) äußerten sich David Wagner und sein Bremer Kollege Florian Kohfeldt in einer digitalen Pressekonferenz zu den 90 Minuten in der VELTINS-Arena. Vor den TV-Mikrofonen kam zudem Kapitän Omar Mascarell zu Wort. schalke04.de hat die Stimmen des Trios notiert.

bremen_01

DurchGEklickt: #S04SVW in Bildern

Im ersten Heimspiel der Saison 2020/2021 war Werder Bremen am Samstag (26.9.) zu Gast in der VELTINS-Arena. Eine Galerie zeigt Impressionen vom Kräftemessen mit den Grün-Weißen.

200926_fuellkrug

Füllkrug-Dreierpack – Werder Bremen gewinnt 3:1 auf Schalke

Heimniederlage für die Königsblauen: Gegen Werder Bremen unterlag der FC Schalke 04 am Samstag (26.9.) mit 1:3. Mann des Abends in der VELTINS-Arena war Niclas Füllkrug, der alle drei Tore der Gäste erzielte. Mark Uth betrieb in der Nachspielzeit lediglich noch Ergebniskosmetik.

200924_ArenaTV_live_HD_900

ArenaTV live: Der „Quatscher“ begrüßt Arnd Zeigler

Die lokalen Behörden haben dem FC Schalke 04 mitgeteilt, dass die Partie gegen Werder Bremen aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen ohne Zuschauer ausgetragen werden muss. Die Königsblauen bringen daher am Samstag (26.9.) etwas Heimspiel-Atmosphäre in die Wohnzimmer ihrer Fans. Ab 17 Uhr wird auf der Startseite von schalke04.de das ArenaTV-Programm gezeigt, das normalerweise auf dem Videowürfel der VELTINS-Arena läuft.