#SVWS04 in Zahlen: Veränderte Vorzeichen

Zum 101. Mal treffen der FC Schalke 04 und Werder Bremen am Samstag (23.11., 15.30 Uhr) in der Bundesliga aufeinander. 37 Partien entschied der S04 für sich, 43 Mal gewann Werder, 20 Spiele endeten unentschieden. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.

Auswärts stärker als zu Hause

Schalke und Werder haben in der laufenden Saison eines gemeinsam: beide Vereine holten auswärts bislang mehr Punkte als zu Hause. Der S04 ergatterte bislang satte zehn von 15 möglichen Zählern in der Fremde, Bremen steht bei sechs Punkten nach sechs Spielen auf des Gegners Platz.

Andere Ausgangslage als im Vorjahr

Im Vergleich zur Saison 2018/2019 hat der FC Schalke 04 nach elf Spieltagen bereits neun Punkte mehr auf dem Konto. Bei den Norddeutschen ist es andersherum: Zum gleichen Zeitpunkt der vorherigen Spielzeit hatte der SVW bereits sechs Zähler mehr eingeheimst.

Grün-weiße Durststrecke

Von allen 18 Erstligisten ist Werder Bremen die Mannschaft, die aktuell am längsten auf einen Sieg wartet. Der letzte Dreier der Grün-Weißen, ein 2:1 beim 1. FC Union Berlin am 4. Spieltag, liegt mehr als zwei Monate zurück. Seither spielten die Hanseaten gleich fünfmal unentschieden und verloren zwei Spiele.

Wagner mit positiven Erinnerungen an Bremen

David Wagner trifft erstmals in seiner Trainerkarriere auf die Bremer. Aus seiner aktiven Zeit hat 48-Jährige aber gute Erinnerungen an Werder: in der Saison 1995/1996 schoss er beim 2:1-Erfolg der Königsblauen ein Tor im Weser-Stadion, beim Hinrunden-Duell (ebenfalls 2:1) legte er Ingo Anderbrügge einen Treffer auf.

Kohfeldt mag Duelle mit Königsblau

Diese Bilanz kann Schalkern nicht gefallen: Florian Kohfeldt gewann bislang alle Pflichtspiele als SVW-Trainer gegen die Königsblauen. Neben drei Siegen in der Bundesliga zog der Coach im April dieses Jahres dank eines 2:0-Sieges in der VELTINS-Arena ins Halbfinale des DFB-Pokals ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Suat Serdar

Erneuter Torschütze Raman, zweikampfstarker Serdar

Das 1:2 in Leverkusen am Samstag (7.12.) war für den FC Schalke 04 erst die dritte Niederlage in der laufenden Spielzeit. Die Statistik hatte im Vorfeld prophezeit, dass die Knappen mindestens einen Zähler holen werden. Doch daraus wurde nichts. schalke04.de blickt auf die Zahlen des Spieltags.

191207_nuebel

Alexander Nübel: Nach der Pause ein offenes Spiel

David Wagner und Bayer-Coach Peter Bosz waren sich am Samstag (7.12.) nach dem Abpfiff einig: Die erste Halbzeit ging an Leverkusen, die zweite an die Knappen. Das sahen auch Alexander Nübel und Suat Serdar so. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

leverkusen_02

1:2 aus S04-Sicht – Doppelter Alario lässt Leverkusen jubeln

Nach zuletzt sechs Pflichtspielen hintereinander ohne Niederlage hat es den FC Schalke 04 am Samstag (7.12.) wieder erwischt. Bei Bayer Leverkusen unterlagen die Knappen aufgrund eines Doppelpacks von Lucas Alario (15., 81.) mit 1:2. Benito Raman hatte unmittelbar nach dem zweiten Gegentreffer verkürzt, ein Ausgleichstor war der Mannschaft um Kapitän Alexander Nübel aber nicht mehr vergönnt. Damit hat die Werkself jetzt ebenso wie Königsblau 25 Punkte auf dem Konto.

191207_serdar

#B04S04 in Zahlen: Gastgeber dieses Duells jubelte lange nicht mehr

Zum 71. Mal trifft der FC Schalke 04 am Samstagabend (7.12., 18.30 Uhr) in der Bundesliga auf Bayer Leverkusen. Die Bilanz spricht dabei klar für die Rheinländer: 31 Mal war die Werkself siegreich, 18 Partien gewannen die Königsblauen. Hinzu kommen 21 Unentschieden. Auf schalke04.de gibt es weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel in Leverkusen.