Politik gibt grünes Licht für Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der 16 Bundesländer haben am Mittwoch (6.5.) den Beschluss gefasst, dass die Bundesliga und 2. Bundesliga noch im Mai den Spielbetrieb wieder aufnehmen können. Seit Mitte März ruht der Ball aufgrund der andauernden Corona-Pandemie.

VELTINS-Arena

Am Donnerstag (7.5.) treffen Vertreter der 36 Proficlubs der Bundesliga und 2. Bundesliga bei einer von der Deutschen Fußball Liga (DFL) initiierten Videokonferenz zusammen. Bei dieser soll über weitere Details der Wiederaufnahme des Spielbetriebs gesprochen werden.

Da bundesweit bis zum 31. August dieses Jahres Großveranstaltungen nicht genehmigt sind, werden die verbleibenden Bundesligaspiele dieser Saison unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Spieler sowie Trainer- und Funktionsteams der 36 Profivereine werden sich, wie bereits geschehen, regelmäßigen Coronavirus-Testungen unterziehen. Dies ist Teil des von der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ entwickelten medizinischen Konzepts, das eine Voraussetzung für eine Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings sowie darauffolgend des Spielbetriebs ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen