Viel Ballbesitz, deutlich mehr Pässe – aber kein Tor

Erstmals haben die Knappen am Sonntag (24.5.) ein Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg verloren. Und erstmals waren keine Zuschauer bei einer Begegnung in der VELTINS-Arena zugelassen. schalke04.de liefert zudem noch weitere Zahlen, Daten und Fakten zur Partie.

Ahmed Kutucu im Spiel gegen Augsburg

Erster FCA-Sieg auf Schalke

In der Vergangenheit waren die bayerischen Schwaben stets ein gern gesehener Gast in der VELTINS-Arena. Denn aus ihren bisherigen acht Partien in Gelsenkirchen hatten die Augsburger lediglich zwei Punkte holen können. Dieses Mal jedoch – es war das erste Bundesliga-Heimspiel der Königsblauen ohne Zuschauer im Stadion – lief es anders: beim Schlusspfiff stand ein 3:0 für die Fuggerstädter auf dem Videowürfel.

Bei Ballbesitz und Pässen klar die Nase vorn

Die Knappen hatten während der 90 Minuten deutlich mehr Ballbesitz. Die Statistik weist 67 Prozent für den S04 und lediglich 33 Prozent für den FCA aus. Auch bei den gespielten Pässen liegt Königsblau mit 570:184 deutlich vorne. Was zählen, sind allerdings die Tore. Augsburg schoss gleich drei, Schalke keins.

Kutucu zum 18. Mal eingewechselt

Ahmed Kutucu wurde gegen den FCA bereits zum 18. Mal in der laufenden Spielzeit eingewechselt. Kein Spieler in der gesamten Bundesliga kam in dieser Saison häufiger ins Spiel. Auf den Plätzen zwei und drei in diesem Ranking folgen der Kölner Simon Terodde (14 Einwechslungen) und Sven Michel vom SC Paderborn 07 (13).

Dritter Bundesliga-Einsatz für Mercan

Levent Mercan bestritt gegen die Fuggerstädter sein drittes Bundesligaspiel. Das Schalker Eigengewächs wurde nach 74 Minuten für Weston McKennie eingewechselt. Die ersten beiden Einsätze des Mittelfeldmanns im deutschen Oberhaus liegen bereits ein wenig zurück: Mercan durfte an den ersten beiden Spieltagen in Mönchengladbach und gegen Bayern München im August 2019 jeweils kurz Bundesligaluft schnuppern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen