Jochen Schneider: Können nicht zur Tagesordnung übergehen

Der Auftritt der Mannschaft bei der 0:7-Niederlage am Dienstag (12.3.) in Manchester hat Jochen Schneider alles andere als gefallen. „Es war ein bitterer Abend für den gesamten Verein“, sagte der Sportvorstand kurz vor der Rückreise nach Deutschland. „Die Fans tun mir dabei am meisten leid, da sie viel auf sich genommen haben, um uns nach England zu begleiten und vor Ort zu unterstützen. Und dann sind sie so von uns enttäuscht worden.“

Gegen Manchester City könne man durchaus verlieren. „Das ist eine der vier besten Mannschaften der Welt. Aber man kann und darf sich nicht so präsentieren, wie wir das getan haben – egal, wie stark der Gegner ist“, so Schneider. Mit Domenico Tedesco hat sich der 48-Jährige am Morgen nach dem Spiel bereits ausgetauscht. „Wir haben in aller Ausführlichkeit über das Spiel und die Gesamtsituation gesprochen“, berichtete der Sportvorstand.

Fakt sei, dass die Vereinsverantwortlichen nach solch einem Spiel nicht zur Tagesordnung übergehen könnten. „Wir werden die kommenden Stunden nutzen, um die Lage intern zu besprechen und die Gesamtsituation zu erörtern“, sagte der Sportvorstand kurz vor dem Abflug aus Manchester. Eine Erklärung zu den Ergebnissen der Besprechung solle am Donnerstag (14.3.) abgegeben werden. Schneider abschließend: „Die Situation ist leider so, wie sie ist. Wir müssen sie annehmen und das Beste für den FC Schalke 04 daraus machen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Guido Burgstaller

Guido Burgstaller: Ein sehr bitterer Abend

Kurz nach dem Schlusspfiff am Dienstag (12.3.) musste sich Guido Burgstaller erst einmal sammeln. „So eine Klatsche ist hart. Das tut sehr weh“, sagt der Österreicher. „Wir können uns bei den mitgereisten Fans nur entschuldigen. Es war ein sehr bitterer Abend für sie.“

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Haben Fehler gemacht, die wir nicht machen dürfen

Darüber, dass der Sieg von Manchester City hochverdient war, gab es nach dem Schlusspfiff im Etihad Stadium keine zwei Meinungen. Domenico Tedesco und Pep Guardiola äußerten sich auf der Pressekonferenz zu den einseitigen 90 Minuten, in denen die Gastgeber gleich sieben Treffer erzielen konnten. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer notiert.

city_10

Deutliche Niederlage: S04 kassiert sieben Treffer in Manchester

Der FC Schalke 04 ist aus der Champions League ausgeschieden. Nachdem die Königsblauen bereits im Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City mit 2:3 unterlegen waren, setzte es im zweiten Aufeinandertreffen mit dem englischen Meister am Dienstag (12.3.) eine deutliche Niederlage. Beim Schlusspfiff im Etihad Stadium stand es 7:0 für die Gastgeber.

Matija Nastasic und Jeffrey Bruma

Matija Nastasic: Defensiv stabil stehen, vorne Chancen nutzen

Mit den vergangenen Auftritten der Königsblauen ist Matija Nastasic alles andere als zufrieden. Trotzdem glaubt der Serbe daran, dass seine Mannschaft am Dienstag (12.3., 21 Uhr) in Manchester für eine Überraschung sorgen kann. „Wir haben eine kleine Chance, die wollen wir nutzen“, sagt der Verteidiger vor dem Champions-League-Duell mit dem englischen Meister, für den er vor seinem Wechsel zum FC Schalke 04 im Januar 2015 insgesamt 51 Pflichtspiele bestritt.