Manchester City feiert neunten Sieg in Serie

Schalkes Königsklassen-Gegner hat einen Lauf. Manchester City, am Dienstag (12.3.) um 21 Uhr Gastgeber im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Schalke 04, gestaltete seine Generalprobe erfolgreich. Der 3:1-Erfolg am Samstag (9.3.) in der englischen Premier League gegen den FC Watford war für die Mannschaft von Chef-Trainer Pep Guardiola wettbewerbsübergreifend der neunte Pflichtspielsieg in Serie.

Dank des Dreiers verteidigten die Citizens die Tabellenspitze vor dem FC Liverpool. Mann des Tages im heimischen Etihad Stadium war Raheem Sterling, der nach dem Seitenwechsel alle drei Treffer erzielte. Im ersten Durchgang fanden die Sky Blues indes nicht so richtig ins Spiel. Einzig Sergio Agüero kam nach 29 Minuten mit einem Kopfball zu einem nennenswerten Abschluss.

Sterling-Hattrick nach der Pause

Nach 40 Sekunden im zweiten Durchgang gelang Sterling dann die Führung. Der Treffer war allerdings wegen einer Abseitsstellung und der Frage, ob beim Tor eine neue Aktion vorgelegen hatte, umstritten und wurde erst nach rund dreiminütiger Beratung des Schiedsrichtergespanns gegeben. Auf das 1:0 ließ Sterling binnen 13 Minuten zwei weitere Treffer folgen. Erst schob der englische Nationalspieler nach Vorarbeit von Bernardo Silva ein (50.), anschließend vollendete er erfolgreich ein Dribbling nach einem Pass von David Silva (59.). Watfords Gerard Deulofeu betrieb in der 66. Minute lediglich noch Ergebniskosmetik, während City im weiteren Verlauf der Begegnungen noch einige Möglichkeiten ungenutzt ließ.

Bereits kurz nach dem Abpfiff ließ Guardiola keinen Zweifel daran aufkommen, dass gegen die Königsblauen der zehnte Sieg in Serie gefeiert werden soll. Das Hinspiel in der VELTINS-Arena entschied Manchester nach zwei späten Treffern mit 3:2 für sich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Können nicht zur Tagesordnung übergehen

Der Auftritt der Mannschaft bei der 0:7-Niederlage am Dienstag (12.3.) in Manchester hat Jochen Schneider alles andere als gefallen. „Es war ein bitterer Abend für den gesamten Verein“, sagte der Sportvorstand kurz vor der Rückreise nach Deutschland. „Die Fans tun mir dabei am meisten leid, da sie viel auf sich genommen haben, um uns nach England zu begleiten und vor Ort zu unterstützen. Und dann sind sie so von uns enttäuscht worden.“

Guido Burgstaller

Guido Burgstaller: Ein sehr bitterer Abend

Kurz nach dem Schlusspfiff am Dienstag (12.3.) musste sich Guido Burgstaller erst einmal sammeln. „So eine Klatsche ist hart. Das tut sehr weh“, sagt der Österreicher. „Wir können uns bei den mitgereisten Fans nur entschuldigen. Es war ein sehr bitterer Abend für sie.“

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Haben Fehler gemacht, die wir nicht machen dürfen

Darüber, dass der Sieg von Manchester City hochverdient war, gab es nach dem Schlusspfiff im Etihad Stadium keine zwei Meinungen. Domenico Tedesco und Pep Guardiola äußerten sich auf der Pressekonferenz zu den einseitigen 90 Minuten, in denen die Gastgeber gleich sieben Treffer erzielen konnten. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer notiert.

city_10

Deutliche Niederlage: S04 kassiert sieben Treffer in Manchester

Der FC Schalke 04 ist aus der Champions League ausgeschieden. Nachdem die Königsblauen bereits im Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City mit 2:3 unterlegen waren, setzte es im zweiten Aufeinandertreffen mit dem englischen Meister am Dienstag (12.3.) eine deutliche Niederlage. Beim Schlusspfiff im Etihad Stadium stand es 7:0 für die Gastgeber.