DFB-Pokal: Erste Runde wird am Sonntag in der ARD ausgelost

Am Sonntag (4.7.) um 18.30 Uhr werden die 32 Duelle der ersten DFB-Pokal-Runde ermittelt. „Losfee“ ist der ehemalige Fußballprofi und aktuelle ARD-Experte Thomas Broich. Die ARD Sportschau überträgt die Auslosung live.

DFB-Pokal

Die jeweils 18 Erst- und Zweitligisten, die Zweitligaabsteiger Würzburg Kickers, Eintracht Braunschweig und VfL Osnabrück sowie der Vorjahresvierte der 3. Liga, der TSV 1860 München, waren automatisch für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert.

Zu diesen 40 Mannschaften gesellen sich die 21 Landespokalsieger sowie zusätzlich jeweils eine Mannschaft aus den drei mitgliederstärksten Landesverbänden Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Durch den corona-bedingten Abbruch einiger Landespokal-Wettbewerbe wurden manche Vereine vom zuständigen Landesverband als Teilnehmer für die anstehende DFB-Pokal-Saison bestimmt. Die Meldefrist lief bis zum 1. Juli. Ausgetragen wird die erste DFB-Pokal-Runde zwischen dem 6. und 8. August.

Das Teilnehmerfeld im Überblick:

Bundesliga: Bayern München, RB Leipzig, Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, 1. FC Union Berlin, Borussia Mönchengladbach, VfB Stuttgart, SC Freiburg, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FSV Mainz 05, FC Augsburg, Hertha BSC, Arminia Bielefeld, 1. FC Köln, VfL Bochum, Greuther Fürth

2. Bundesliga: Werder Bremen, FC Schalke 04, Holstein Kiel, Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Karlsruher SC, Darmstadt 98, 1. FC Heidenheim, SC Paderborn 07, FC St. Pauli, 1. FC Nürnberg, FC Erzgebirge Aue, Hannover 96, Jahn Regensburg, SV Sandhausen (bei der Auslosung ungesetzt), FC Ingolstadt (bei der Auslosung ungesetzt), Dynamo Dresden (bei der Auslosung ungesetzt), Hansa Rostock (bei der Auslosung ungesetzt)

3. Liga: VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig, Würzburger Kickers, 1860 München, Viktoria Köln (Sieger Mittelrheinpokal), Waldhof Mannheim (Sieger Landespokal Baden), SV Meppen (Sieger Landespokal Niedersachsen), SV Wehen Wiesbaden (Sieger Landespokal Hessen), 1. FC Magdeburg (Sieger Landespokal Sachsen-Anhalt), 1. FC Kaiserslautern (Beschluss Südwestdeutscher Fußball-Verband) , Türkgücü München (Sieger Bayerischer Verbandspokal).

Regionalliga: SC Preußen Münster (bester westfälischer West-Regionalligist), Sportfreunde Lotte (Finalist Westfalenpokal), BFC Dynamo (Sieger Berliner Landespokal), Wuppertaler SV (Sieger Niederrheinpokal), SpVgg Elversberg (Sieger Landespokal Saarland), TuS RW Koblenz (Sieger Qualifikation Rheinland), SSV Ulm (Sieger Landespokal Württemberg), SV Babelsberg (Sieger Landespokal Brandenburg), Lok Leipzig (Sieger Landespokal Sachsen), SpVgg Bayreuth (Sieger Ligapokal Bayern), FC Eintracht Norderstedt (Sieger Landespokal Hamburg), SC Weiche Flensburg 08 (Sieger Landespokal Schleswig-Holstein), Carl Zeiss Jena (Sieger Landespokal Thüringen)

Oberliga: Greifswalder FC (ranghöchster Verein Mecklenburg-Vorpommerns nach Zweiligaaufsteiger Hansa Rostock), VfL Oldenburg (Lossieger Niedersachsenpokal der Amateure), FC 08 Villingen (Landespokal Südbaden), Bremer SV (Landespokal Bremen)

Termine

1. Runde: 6. bis 8. August 2021
2. Runde: 26. bis 27. Oktober 2021
Achtelfinale: 18. bis 19. Januar 2022
Viertelfinale: 1. bis 2. März 2022
Halbfinale: 19. bis 20. April 2022
Finale: 21. Mai 2022

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

DFB-Pokal

DFB-Pokal: S04 tritt sonntags um 15.30 Uhr beim FC 08 Villingen an

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Montag (12.7.) die 32 Erstrundenspiele im DFB-Pokal zeitgenau angesetzt. Der FC Schalke 04 ist am Sonntag, den 8. August, um 15.30 Uhr beim FC 08 Villingen gefordert. Der Pay-TV-Sender Sky wird das Spiel live aus der MS-Technologie-Arena übertragen. Zeitversetzt wird die Partie zudem auf Schalke TV zu sehen sein. Dort finden alle Abonnenten kurz nach Abpfiff wie immer auch die Highlights.

210704_villingen_pokal_slider

DFB-Pokal: S04 gastiert in der ersten Runde beim FC 08 Villingen

Die Königsblauen treffen in der ersten Runde der DFB-Pokal-Saison 2021/2022 auswärts auf den Oberligisten FC 08 Villingen. Das ergab die Auslosung am Sonntag (4.7.), die im Rahmen der ARD Sportschau vollzogen wurde. Ermittelt wurden die 32 Paarungen vom ehemaligen Bundesliga-Profi Thomas Broich.

Timo Becker

Timo Becker: Glück erarbeiten und Chancen in Tore ummünzen

Nach der 0:1-Niederlage beim VfL Wolfsburg am Mittwoch (3.2.) herrscht bei den Königsblauen einerseits Enttäuschung über das Aus im DFB-Pokal, andererseits gibt der couragierte Auftritt neuen Mut im Abstiegskampf. „Es hat jeder gesehen, dass wir guten Fußball spielen können. Das haben wir das ganze Spiel über gezeigt und uns gegen einen starken Gegner gute Chancen herausgearbeitet“, stellt auch Timo Becker das Positive aus den 90 Minuten bei den Wölfen in den Vordergrund.

Christian Gross

Christian Gross: Uns ist das Entscheidende nicht gelungen, nämlich Tore zu erzielen

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage der Königsblauen beim VfL Wolfsburg im DFB-Pokal am Mittwoch (3.2.) haben sich unter anderem die beiden Chef-Trainer sowie Ralf Fährmann zu den 90 Minuten geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.