DFB-Pokal: S04 trifft im Viertelfinale auf Werder Bremen

Die Königsblauen spielen in der VELTINS-Arena gegen Werder Bremen um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Das ergab die Auslosung am Sonntag (10.2.) im deutschen Fußballmuseum, die in der ARD-Sportschau übertragen wurde.

Handball-Nationalspieler Fabian Böhm hatte die Lose unter Aufsicht von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gezogen. Die Viertelfinal-Paarungen sind auf den 2. und 3. April terminiert. An welchem dieser Tage der S04 spielen wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest. Die Halbfinal-Duelle finden am 23. und 24. April statt, das Endspiel steigt am 25. Mai in Berlin.

Für die Knappen ist es der dritte Auftritt in der Runde der besten Acht in Serie. In der Saison 2016/2017 verlor der S04 bei Bayern München mit 0:3, ein Jahr später gab es einen 1:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg. Das Aus folgte durch eine 0:1-Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger Eintracht Frankfurt.

Auf Bremen trafen die Königsblauen in ihrer Pokalhistorie bereits sechs Mal. Mit fünf Siegen bei einer Niederlage ist die Bilanz positiv. Das bis dato letzte Pokal-Duell beider Teams fand am 19. April 2005 in Gelsenkirchen statt. Damals gewannen die Königsblauen das Halbfinale mit 7:6 nach Elfmeterschießen.

Ticketinfos werden in den kommenden Tagen auf schalke04.de veröffentlicht.

Die Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

FC Schalke 04 – Werder Bremen
Bayern München – 1. FC Heidenheim
SC Paderborn – Hamburger SV
FC Augsburg – RB Leipzig

Seite teilen