DurchGEklickt: #FCSS04 in Bildern

Ein Spiel in der VELTINS-Arena - das aber als Auswärtsmannschaft: Königsblau war am Dienstag (3.11.) in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Schweinfurt 05 im Einsatz, der sein Heimrecht aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen an den FC Schalke 04 abgetreten hat. Eine Galerie zeigt Impressionen von dem Duell aus dem Stadion der Knappen.

Das könnte dich auch interessieren

DFB-Pokal

DFB-Pokal: S04 tritt sonntags um 15.30 Uhr beim FC 08 Villingen an

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Montag (12.7.) die 32 Erstrundenspiele im DFB-Pokal zeitgenau angesetzt. Der FC Schalke 04 ist am Sonntag, den 8. August, um 15.30 Uhr beim FC 08 Villingen gefordert. Der Pay-TV-Sender Sky wird das Spiel live aus der MS-Technologie-Arena übertragen. Zeitversetzt wird die Partie zudem auf Schalke TV zu sehen sein. Dort finden alle Abonnenten kurz nach Abpfiff wie immer auch die Highlights.

210704_villingen_pokal_slider

DFB-Pokal: S04 gastiert in der ersten Runde beim FC 08 Villingen

Die Königsblauen treffen in der ersten Runde der DFB-Pokal-Saison 2021/2022 auswärts auf den Oberligisten FC 08 Villingen. Das ergab die Auslosung am Sonntag (4.7.), die im Rahmen der ARD Sportschau vollzogen wurde. Ermittelt wurden die 32 Paarungen vom ehemaligen Bundesliga-Profi Thomas Broich.

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Erste Runde wird am Sonntag in der ARD ausgelost

Am Sonntag (4.7.) um 18.30 Uhr werden die 32 Duelle der ersten DFB-Pokal-Runde ermittelt. „Losfee“ ist der ehemalige Fußballprofi und aktuelle ARD-Experte Thomas Broich. Die ARD Sportschau überträgt die Auslosung live.

Timo Becker

Timo Becker: Glück erarbeiten und Chancen in Tore ummünzen

Nach der 0:1-Niederlage beim VfL Wolfsburg am Mittwoch (3.2.) herrscht bei den Königsblauen einerseits Enttäuschung über das Aus im DFB-Pokal, andererseits gibt der couragierte Auftritt neuen Mut im Abstiegskampf. „Es hat jeder gesehen, dass wir guten Fußball spielen können. Das haben wir das ganze Spiel über gezeigt und uns gegen einen starken Gegner gute Chancen herausgearbeitet“, stellt auch Timo Becker das Positive aus den 90 Minuten bei den Wölfen in den Vordergrund.