DFB-Pokal: S04 trifft in der VELTINS-Arena auf den SSV Ulm 1846

Der SSV Ulm 1846 und der FC Schalke 04 tauschen im DFB-Pokal das Heimrecht. Einem entsprechenden Antrag hat der Deutsche Fußball-Bund stattgegeben. Damit steigt die Zweitrunden-Begegnung gegen den Südwest-Regionalligisten am Dienstag, den 22. Dezember, in der VELTINS-Arena. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

DFB-Pokal

Für die Knappen wird es bereits die zweite Partie im laufenden Wettbewerb auf eigenem Platz sein. In Runde eins bezwang die Mannschaft von Chef-Trainer Manuel Baum – ebenfalls nach einem Heimrechttausch – den 1. FC Schweinfurt 05 mit 4:1. Der SSV Ulm 1846 löste dank eines 2:0-Sieges gegen den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue das Ticket für die zweite Runde.

Nach dem Ende der andauernden Corona-Pandemie soll im Ulmer Donaustadion ein Freundschaftsspiel zwischen den Knappen und den Spatzen ausgetragen werden. „Wir freuen uns auf unseren Besuch in Ulm. Für uns war es selbstverständlich, im Zuge des Heimrechttauschs ein Freundschaftsspiel zuzusagen“, sagt Sportvorstand Jochen Schneider.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Timo Becker

Timo Becker: Glück erarbeiten und Chancen in Tore ummünzen

Nach der 0:1-Niederlage beim VfL Wolfsburg am Mittwoch (3.2.) herrscht bei den Königsblauen einerseits Enttäuschung über das Aus im DFB-Pokal, andererseits gibt der couragierte Auftritt neuen Mut im Abstiegskampf. „Es hat jeder gesehen, dass wir guten Fußball spielen können. Das haben wir das ganze Spiel über gezeigt und uns gegen einen starken Gegner gute Chancen herausgearbeitet“, stellt auch Timo Becker das Positive aus den 90 Minuten bei den Wölfen in den Vordergrund.

Christian Gross

Christian Gross: Uns ist das Entscheidende nicht gelungen, nämlich Tore zu erzielen

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage der Königsblauen beim VfL Wolfsburg im DFB-Pokal am Mittwoch (3.2.) haben sich unter anderem die beiden Chef-Trainer sowie Ralf Fährmann zu den 90 Minuten geäußert. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen notiert.

Timo Becker

0:1 in Wolfsburg – S04 verpasst Viertelfinale im DFB-Pokal

Der FC Schalke 04 hat das DFB-Pokal-Achtelfinale am Mittwoch (3.2.) beim VfL Wolfsburg mit 0:1 verloren. Wout Weghhorst nutzte einen Elfmeter-Nachschuss in der ersten Halbzeit zum entscheidenden Treffer für die Gastgeber. Die Knappen erspielten sich gute Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder an VfL-Keeper Koen Casteels.

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04

DurchGEklickt: #WOBS04 in Bildern

Der FC Schalke 04 musste sich dem VfL Wolfsburg am Mittwoch (3.2.) auswärts mit 0:1 geschlagen geben. Eine Galerie zeigt Impressionen von der DFB-Pokal-Achtelfinal-Partie.