Huub Stevens: Das Hier und Jetzt zählt

Werder Bremen ist im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen. Das will der FC Schalke 04 am Mittwoch (3.4., 20.45 Uhr) ändern und mit einem Erfolg in der VELTINS-Arena ins Halbfinale des DFB-Pokals einziehen. Bei diesem Vorhaben könnte Guido Burgstaller, der zuletzt wegen einer Zahnoperation gefehlt hatte, wieder mitwirken.

„Guido ist wieder ins Training eingestiegen. Es ist eine Möglichkeit, dass er dabei ist“, sagt Huub Stevens. Eine endgültige Entscheidung, ob der Österreicher zum Kader zählt, werde aber erst nach der abschließenden Einheit entschieden. Gleiches gelte für Daniel Caligiuri (Syndesmoseverletzung) und Amine Harit (Bänderverletzung). Das Duo konnte sein Programm zuletzt immer weiter steigern. Deshalb sei eine Nominierung für das Aufgebot gegen Bremen nicht ausgeschlossen.

Pokal ein anderer Wettbewerb als Bundesliga

Stevens berichtet, dass der jüngste 1:0-Sieg in Hannover der Mannschaft gutgetan habe. Gleichzeitig unterstreicht er aber auch, dass die Situation in der Bundesliga immer noch nicht gut sei. „Deswegen wollen wir so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller“, sagt der 65-Jährige. Der DFB-Pokal sei allerdings ein anderer Wettbewerb. Bei der Vorbereitung auf die Begegnung habe er in konzentrierte Gesichter geblickt. Stevens: „Die Mannschaft macht auf mich einen guten Eindruck!“

Die Mannschaft macht auf mich einen guten Eindruck!

Huub Stevens

Die Spielweise des Gegners hat Stevens gemeinsam mit seinem Trainerteam ausführlich unter die Lupe genommen. „Werder ist unheimlich viel in Bewegung. Da müssen wir hellwach sein“, erklärt er.

Ob er seinen Spielern vor der Partie von den DFB-Pokalsiegen 2001 und 2002 erzählt, hat Stevens noch nicht entschieden. „Das ist lange her und spielt für die Gegenwart keine Rolle“, meint der Coach. „Die Vergangenheit ist nicht wichtig. Das Hier und Jetzt zählt. Ich glaube, dass die Jungs hochmotiviert sind, um selbst einmal ein Endspiel in Berlin erleben zu dürfen.“

Tageskasse geöffnet

Für das Spiel sind noch Tickets verfügbar. Die Tageskasse West öffnet um 18 Uhr. Zudem können am Spieltag ab 9 Uhr bis zum Anpfiff auch Eintrittskarten im ServiceCenter auf dem Vereinsgelände erworben werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190818_dscs04_slider

DFB-Pokal: S04 in der zweiten Runde in Bielefeld gefordert

Christoph Metzelder hat dem FC Schalke 04 in der zweiten Runde des DFB-Pokals ein Auswärtsspiel zugelost. Der ehemalige Spieler der Königsblauen, der 2011 mit den Knappen den Pott im Berliner Olympiastadion gewann, zog am Sonntag (18.8.) im Deutschen Fußballmuseum den Zweitligisten Arminia Bielefeld als Gegner für die Mannschaft von Chef-Trainer David Wagner.

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Ex-Knappe Christoph Metzelder lost zweite Runde aus

Dank eines 5:0-Sieges bei der SV Drochtersen/Assel hat der FC Schalke 04 souverän das Ticket für die zweite Runde des DFB-Pokals gelöst. Auf wen die Knappen als nächstes treffen, wird am Sonntag (18.8.) um 18 Uhr live in der ARD-Sportschau ermittelt.

Guido Burgstaller und Suat Serdar

Doppelpack-Premiere, Traumeinstand und Ticketinfos

Beim 5:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei der SV Drochtersen/Assel traf Guido Burgstaller erstmals in diesem Wettbewerb doppelt. Ein weiterer Akteur feierte seine Pflichtspiel- und Tor-Premiere. Das macht Lust auf die kommenden Aufgaben, für die noch Tickets erhältlich sind.

190810_wagner

David Wagner: Eine gute und reife Leistung

Erstes Pflichtspiel, erster Sieg. Deshalb sah man nach dem Schlusspfiff des Duells mit der SV Drochtersen/Assel zufriedene Gesichter bei Chef-Trainer David Wagner sowie bei den beiden Torschützen Daniel Caligiuri und Guido Burgstaller. schalke04.de hat die Aussagen des Trios notiert. Auch Lars Uder, Trainer des Regionalligisten, äußerte sich zum Geschehen.