Mark Uth: Endlich im Wettkampfmodus

Drei Spiele im DFB-Pokal, drei Torbeteiligungen. Wenn es nach Mark Uth geht, soll diese persönliche Erfolgsserie am Freitag (17.8.) im Erstrunden-Duell beim 1. FC Schweinfurt 05 fortgeschrieben werden. „Das wäre nicht schlecht, oder?“, sagt er augenzwinkernd. Wichtiger als ein eigener Treffer ist dem Neuzugang aus Hoffenheim aber der Erfolg seiner Mannschaft, die den Gegner keinesfalls unterschätzen wird.

Mark Uth

„Wir werden nicht den Fehler machen und das Spiel auf die leichte Schulter nehmen“, sagt der Stürmer. „Die Schweinfurter sind bereits mitten in der Saison. Sie haben in der Regionalliga Bayern bereits sechs Spiele absolviert und sind noch ungeschlagen.“ Schalkes neue Nummer 7 erwartet daher einen selbstbewussten Gegner, der als Viertligist gegen einen Bundesligisten nichts zu verlieren habe. Uth: „Sie können befreit aufspielen. Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute alles geben, um dort zu gewinnen.“

Daraus, dass er dem Anpfiff des ersten Pflichtspiels bereits seit Wochen entgegenfiebert, macht Uth kein Geheimnis. „Es wird Zeit, dass es endlich losgeht“, betont er. „Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet. Jetzt geht es in den Wettkampfmodus. Pflichtspiele sind noch einmal etwas anderes als Testspiele“, so der 26-Jährige.

Ob er in Schweinfurt zur Anfangsformation gehören wird, kann Uth noch nicht sagen. „Ich hoffe natürlich, dass ich in der Startelf stehe“, meint er, denn „ich bin gekommen, um zu spielen. Diesen Anspruch haben aber alle Jungs aus dem Team.“ Für den gebürtigen Kölner kein Problem. „Konkurrenzkampf gehört dazu, den gibt es in jeder Mannschaft. Zudem haben wir mit der Bundesliga, dem DFB-Pokal und der Champions League viele Spiele vor der Brust. Da wird jeder Einzelne seine Spielanteile bekommen.“

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

DFB-Pokal

DFB-Pokal: S04 tritt sonntags um 13 Uhr beim Bremer SV an

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Mittwoch (15.6.) die 32 Erstrundenspiele im DFB-Pokal zeitgenau angesetzt. Der FC Schalke 04 ist am Sonntag, 31. Juli, um 13 Uhr beim Bremer SV gefordert. Der Pay-TV-Sender Sky wird das Spiel live aus dem Oldenburger Marschweg-Stadion übertragen.

_1920x1080_Slider

DFB-Pokal: S04 tritt in der ersten Runde beim Bremer SV an

Der Gegner des ersten Pflichtspiels der Saison 2022/2023 steht fest: Der FC Schalke 04 gastiert in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Oberligisten Bremer SV. So ergab es die Auslosung am Sonntagabend (29.5.) im Deutschen Fußballmuseum. Ermittelt wurden die 32 Paarungen von DFB-Vizepräsident Peter Frymuth und Kevin Großkreutz im Rahmen der ARD-Sportschau.

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Auslosung der ersten Runde am 29. Mai

Die neue Saison wirft ihre Schatten bereits voraus: Am kommenden Sonntag (29.5.) werden um 19.15 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die 32 Duelle der ersten DFB-Pokal-Runde ermittelt. DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Kevin Großkreutz werden dieses Mal die Kugeln ziehen. Moderiert wird die Sendung, die die ARD Sportschau live überträgt, von Stephanie Müller-Spirra.

Malick Thiaw sieht die Rote Karte

Malick Thiaw für zwei DFB-Pokalspiele gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Malick Thiaw im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von zwei DFB-Pokalspielen belegt. Darüber hinaus ist der Verteidiger bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Pokalspiele des FC Schalke 04 gesperrt.