S04 trifft im DFB-Pokal auf den VfL Wolfsburg

Oliver Roggisch, ehemaliger Handball-Nationalspieler und mittlerweile Teammanager der Nationalmannschaft, hat dem FC Schalke 04 im Viertelfinale des DFB-Pokals bei der Auslosung am Sonntag (7.1.) ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg beschert.

Die Runde der letzten Acht steigt am 6. und 7. Februar. Eine zeitgenaue Terminierung der Paarungen hat noch nicht stattgefunden. Ticketinfos werden in den kommenden Tagen auf schalke04.de veröffentlicht.

Das Duell gab es in der Geschichte des DFB-Pokals erstmals in der Saison 1970/1971. Seinerzeit setzten sich die Knappen in der ersten Runde im Wiederholungsspiel mit 3:1 im Elfmeterschießen durch. Die erste Begegnung in der Autostadt endete 2:2, und auch beim Schlusspfiff im Rückspiel stand es unentschieden – 1:1.

Ein weiteres Kräftemessen gab es im Achtelfinale der Spielzeit 2007/2008. Auch diese Partie wurde im Elfmeterschießen entschieden. Vom Punkt zeigten die Niedersachsen die besseren Nerven und gewannen mit 6:4.

Das Viertelfinale im Überblick

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05
Bayer Leverkusen – Werder Bremen
SC Paderborn 07 – Bayern München
FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen