Marius Bülter: Haben die Aufgabe nach der Pause sehr souverän gelöst

Nach dem Schlusspfiff am Sonntag (8.8.) blickten Dimitrios Grammozis und Villingens Coach Marcel Yahyaijan auf der Pressekonferenz gemeinsam auf den 4:1-Sieg der Königsblauen zurück. Zudem kamen Ralf Fährmann und Marius Bülter, der nach dem Spiel als „Man of the Match“ gekürt wurde, an den TV-Mikrofonen zu Wort. schalke04.de hat die wichtigsten Aussagen des Quartetts notiert.

Jubel nach einem Treffer von Marius Bülter

Dimitrios Grammozis:

Zunächst einmal möchte ich meinen Spielern zum Einzug in die 2. Runde gratulieren. Der FC 08 Villingen hat heute gezeigt, dass er eine gute Mannschaft hat. Unser Gegner hat uns das Leben in einigen Passagen schwer gemacht. Wir hätten nach dem 1:0 durch Marius Bülter schnell einen weiteren Treffer durch Simon Terodde erzielen können, stattdessen ist auf der anderen Seite das 1:1 gefallen. In der Halbzeit haben wir gesagt, dass wir ruhig bleiben müssen, dass wir weiter unser Spiel machen. Der Doppelschlag kurz nach der Pause war sehr zielführend und hat geholfen, den am Ende souveränen Sieg nach Hause zu bringen. Die Kulisse im Stadion hat mir sehr gut gefallen, das hat Spaß gemacht. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an die Villinger, die uns sehr herzlich begrüßt haben. Ich wünsche meinem Trainerkollegen Marcel Yahyaijan alles Gute und viel Glück für die anstehende Saison.

Marcel Yahyaijan:

Gratulation an den FC Schalke 04 und meinen Kollegen Dimitrios Grammozis zum Weiterkommen. Ich habe nach dem Spiel gemischte Gefühle. Zum einen bin ich stolz auf meine Mannschaft. Wir haben mutig gespielt, wir waren selbstbewusst und haben unseren Plan umgesetzt. Das war phasenweise richtig gut. Aber ich bin Sportler – und auch wenn es vielleicht etwas unrealistisch war, hatte ich trotzdem auf den großen Coup gehofft. Wenn wir nicht direkt nach der Halbzeit den Doppelschlag bekommen, kann es vielleicht nochmal enger werden. Andersherum hätte Simon Terodde in der ersten Hälfte aber auch früh auf 2:0 stellen können.

Ralf Fährmann:

Die erste Runde ist nicht immer ganz einfach. Unterm Strich sind wir aber der verdiente Sieger – gerade aufgrund der zweiten Halbzeit. Jedes Tor tut uns gut. Was mich heute sehr gefreut hat, ist die Rückkehr der Fans. Es hat Spaß gemacht, die Unterstützung zu spüren, die Fans auf der Tribüne zu sehen.

Marius Bülter:

Wir haben es heute insgesamt gut gemacht. In der ersten Halbzeit hat Villingen uns phasenweise noch vor Probleme gestellt, das 1:1 hat uns zwischenzeitlich ein bisschen aus der Bahn geworfen. Teilweise haben wir uns das Leben auch selbst schwer gemacht. Aber nach der Pause haben wir die Aufgabe sehr souverän gelöst, wie ich finde. Die Unterstützung der Fans war heute überragend. Ich freue mich jetzt schon auf unser Heimspiel am Freitag gegen Aue in der VELTINS-Arena.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

DFB-Pokal

DFB-Pokal: S04 gastiert dienstags beim TSV 1860 München

Der Deutsche Fußball-Bund hat am Mittwoch (1.9.) die Partien der zweiten DFB-Pokal-Runde zeitgenau angesetzt. Der FC Schalke 04 ist am Dienstag, den 26. Oktober, um 18.30 Uhr beim TSV 1860 München gefordert. Der Pay-TV-Sender Sky wird das Spiel live aus dem Grünwalder Stadion übertragen. Zeitversetzt wird die Partie zudem auf Schalke TV zu sehen sein. Dort finden alle Abonnenten kurz nach Abpfiff wie immer auch die Highlights.

210829_1860_schalke_slider

S04 trifft in der 2. Runde des DFB-Pokals auf den TSV 1860 München

Auswärtsspiel im DFB-Pokal: In der 2. Runde des Wettbewerbs sind die Königsblauen beim Drittligisten TSV 1860 München gefordert. Das ergab die Auslosung am Sonntag (29.8.) in der ARD-Sportschau, bei der Ronald Rauhe, zweimaliger Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen im Kanu, die 32 Kugeln gezogen hatte. Spieltermin ist der 26. oder 27. Oktober. Die zeitgenaue Ansetzung steht noch nicht fest.

DFB-Pokal

DFB-Pokal-Auslosung: Olympiasieger Ronald Rauhe zieht die Kugeln

Dank eines 4:1-Erfolges beim FC 08 Villingen hat der FC Schalke 04 das Ticket für die 2. Runde des DFB-Pokals gelöst. Auf wen die Knappen in der Runde der letzten 32 treffen, wird am Sonntag (29.8.) um 18.30 Uhr live in der ARD-Sportschau ermittelt.

DFB-Pokal-Auslosung

DFB-Pokal: Auslosung auf 29. August vorverlegt

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Auslosung der 2. Runde im DFB-Pokal vorverlegt. Sie wird nun am Sonntag, den 29. August, um 18.30 Uhr stattfinden und live in der ARD-Sportschau übertragen. Ursprünglich war die Ermittlung der 16 Partien für den 5. September vorgesehen. Die Begegnungen finden am 26. und 27. Oktober statt.