FIFAe Club World Cup: S04 Esports erreicht das Viertelfinale

Unsere FIFA-Profis Joe und Juli haben die Gruppenphase überstanden und sich mit starken Leistungen in die K.o.-Runde gekämpft. Schon jetzt zählt das FIFA-Team der Königsblauen zu den Top 8 der Welt. Am heutigen Freitag geht es für S04 Esports um den Einzug ins große Finale der Klub-Weltmeisterschaft. Hier geben wir einen Überblick und sprechen vor dem Viertelfinalduell gegen Team Gullit mit Joe.

Joe wächst über sich hinaus und gewinnt vier von sechs Spielen

Die Ausgangslage für Joe und Juli war klar: Um das Viertelfinale des FIFAe Club World Cup zu erreichen, mussten sie in ihrer siebenköpfigen Gruppe mindestens Vierter werden. Die Konkurrenz war mit Gegnern wie mkers aus Italien und Astralis aus Dänemark hochkarätig und die Blau-Weißen hatten eine schwierige Aufgabe vor der Brust.

Aber unsere FIFA-Profis bestätigten ihre Performances aus der Qualifikation und den Playoffs – und sicherten sich mit dem Erreichen des vierten Platzes einen Spot für die Knockout Stage! Besonders der erst 17-jährige Joe wuchs in der Gruppenphase über sich hinaus. Der königsblaue Neuzugang entschied vier seiner sechs Spiele für sich und holte zwölf der insgesamt 18 Punkte, die auf das S04-Konto gingen. Unter anderem bezwang Joe mit Ustun von Astralis den FeCWC-Champion aus dem Jahr 2018 und auch der frühere Europameister Prinsipe von mkers hatte gegen unser Talent das Nachsehen.

Aber auch Juli holte wichtige Punkte für das Weiterkommen. Gegen das spanische Team Riders glich der 19-Jährige beim Duell mit dem Spieler Zidane10 in der Nachspielzeit aus und ermöglichte den Königsblauen so eine komfortable Ausgangslage vor dem finalen Match gegen Astralis. Zum Abschluss der Gruppenphase gab es für Juli ein Remis gegen den zweimaligen Weltmeister Agge.

„Die Gruppenphase lief insgesamt sehr gut für uns“, so das positive Fazit von Joe: „Wir sind gut gestartet und konnten nach einem kurzen Durchhänger am Ende noch einmal ordentlich punkten. Das Weiterkommen haben wir uns verdient.“

In der K.o.-Phase ist jetzt alles möglich. Wir können Klub-Weltmeister werden oder aber auch direkt rausfliegen.

Joe

Im Viertelfinale wartet Team Gullit auf S04

In der Runde der letzten Acht bekommen es die Königsblauen jetzt mit dem Sieger der Gruppe 2 zu tun. Gegner ist Team Gullit aus den Niederlanden, einer der Favoriten auf den WM-Titel. „Wir treffen auf ein sehr starkes Team, das nicht unverdient durch die Gruppenphase marschiert ist“, erklärt Joe: „Die beiden Spieler kennen wir gut und daher wissen wir, worauf wir uns einstellen müssen. Es wird eine harte Nuss.“

Angst vor dem großen Gegner aus unserem Nachbarland haben Joe und Juli aber nicht. Im Gegenteil: Das Selbstvertrauen bei den Beiden ist im Laufe des Turnieres immer weiter gewachsen. Und Joe weiß: „In der K.o.-Phase ist jetzt alles möglich. Wir können Klub-Weltmeister werden oder aber auch direkt rausfliegen. Die Tagesform wird entscheiden, wer die vielen 50/50-Duelle gewinnt. Ich hoffe, dass wir einen Sahnetag erwischen.“

Ihr wollt live dabei sein, wenn Joe und Juli um den Einzug in das große Finale des FIFAe Club World Cup kämpfen? Dann schaltet am heutigen Freitag ab 16.30 Uhr ein – wir zeigen unsere Matches LIVE auf Twitch. Kommentiert werden die Partien von Caster Phil und unserem FIFA-Profi Tim Latka.

Modus und Zwischenstände

Die insgesamt 14 Final-Qualifikanten sind zunächst in zwei 7er-Gruppen gegeneinander angetreten. Jeweils die Top 4 haben die Knockouts erreicht. Im Viertel- und Halbfinale gilt nun: Single Elimination und Best-of-3-Format. Das Endspiel wird im Best-of-5-Format ausgetragen.

Gruppe 1

  1. AC Monza Esports (Italien) – 27 Punkte
  2. Mkers (Italien) – 22 Punkte
  3. Astralis (Dänemark) – 19 Punkte
  4. Schalke 04 Esports – 18 Punkte
  5. McDonald‘s Riders (Spanien) – 12 Punkte
  6. Wisla All in Games Kraków (Polen) – 11 Punkte
  7. Mav3ricks MM Gaming Club (Spanien) – 3 Punkte

Gruppe 2

  1. Team Gullit (Niederlande) – 22 Punkte
  2. Genoa Esports (Italien) – 20 Punkte
  3. Zeta Gaming (Spanien) – 20 Punkte
  4. RBLZ Gaming (Deutschland) – 20 Punkte
  5. NOM eSport (Israel) – 16 Punkte
  6. Manchester City Esports (England) – 13 Punkte
  7. Team Hmble (Italien) – 8 Punkte

Viertelfinale

1: AC Monza Esports vs. RBLZ Gaming

2: Genoa Esports vs. Astralis

3: Team Gullit vs. Schalke 04 Esports

4: mkers vs. Zeta Gaming

Im Halbfinale würde Schalke auf den Sieger der Partie mkers vs. Zeta Gaming treffen.

Zeitplan und Preisgeld

Zeitplan

  • 24./25. Februar: Gruppenphase
  • 26. Februar (16.30 – 19 Uhr): Viertel- und Halbfinale
  • 28. Februar (14 Uhr): Finale

Preisgeld

  • Viertelfinalisten: 5.000 US-Dollar
  • Halbfinalisten: 7.500 US-Dollar
  • Finalist: 12.500 US-Dollar
  • Sieger: 27.500 US-Dollar

Das könnte dich auch interessieren

S04 Esports FIFA Team

VBL Playoffs: Juli spielt um den Einzug ins Grand Final

Am Wochenende ist es soweit: 128 Qualifikanten spielen in den Playoffs der Virtual Bundesliga um die 16 verbleibenden Plätze im Grand Final. Dort geht es dann Anfang Juni um den Titel des deutschen Einzelmeisters in FIFA 21. Unser FIFA-Profi Juli (links im Bild) startet mit ambitionierten Zielen in die Playoffs.

S04 Esports FIFA Team

Versöhnlicher Saisonabschluss in der VBL Club Championship

Eine insgesamt durchschnittliche Saison endete für unsere FIFA-Profis mit einem Erfolgserlebnis. Gegen den VfL Wolfsburg und Vizemeister 1. FC Köln holten die Königsblauen 9 von 18 möglichen Punkten und beendeten die Spielzeit in der Nord-West-Division damit mit 82 Zählern auf Platz 11.

FIFAe Club World Cup Top 4-

FIFAe Club World Cup: So schaffte es S04 Esports unter die Top 4 Europas

Bei der offiziellen Klub-Weltmeisterschaft in FIFA 21 stießen unsere FIFA-Profis Joe und Juli sensationell bis ins Halbfinale vor. Erst gegen den späteren Champion mkers aus Italien musste sich S04 Esports geschlagen geben. Wir lassen den riesigen Erfolg der Königsblauen noch einmal Revue passieren und blicken zurück auf ein Turnier, das an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten war.

FeCwc

Joe vor dem FIFAe Club World Cup-Finale: „Es kann alles passieren“

Es ist soweit: Vom 24. bis zum 28. Februar steht das Finalturnier des FIFAe Club World Cup an. Als einer von nur zwei deutschen Qualifikanten kämpft auch Schalke 04 Esports bei der offiziellen Klub-Weltmeisterschaft in FIFA 21 um den Titel. Unsere Profis Juli und Joe sicherten sich mit beeindruckenden Leistungen die Finalteilnahme. Wir haben mit Joe vor dem Beginn der Gruppenphase über die Finalvorbereitung, Ziele und Titelchancen gesprochen.