Blau-Weiße Nacht in über 2000 Metern Höhe

Ein malerisches Bergpanorama und rund 1000 Fans erwarteten die Mannschaft am Donnerstag (27.7.) bei der Blau-Weißen Nacht im Trainingslager in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

„Das Interesse an dem Abend war riesengroß“, sagt Daniel Koslowski, der das traditionelle Treffen von Spielern, Trainern und Fans gemeinsam mit seinen Kollegen aus der Abteilung Fanbelange auf die Beine gestellt hatte. Dieses Mal hatten sich die Königsblauen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Gefeiert wurde in über 2000 Metern Höhe in der Wildkogel Arena.

Bereits die Anreise war ein unvergessliches Erlebnis. Denn bergauf ging es mit der Wildkogelbahn. Bei der Fahrt in der Gondel konnten Benedikt Höwedes und Co. ebenso wie die Fans die atemberaubende Landschaft inmitten der Kitzbüheler Alpen genießen und das eine oder andere Erinnerungsbild schießen.

Die Fotoapparate und Smartphones wurden wenig später dann auch oben immer wieder gezückt. Die anwesenden Fans ergatterten zahlreiche Selfies mit den Spielern und nutzten zudem die Chance, auch einmal privat mit den Spielern zu plaudern.

Auch sonst leben die Schalker im Trainingslager die Nähe zu ihren Fans. Die Einheiten auf dem Sportplatz des SC Mittersill sind öffentlich, sodass alle Anhänger aus nächster Nähe verfolgen können, wie die Knappen malochen. Autogramm- und Fotowünsche werden im Anschluss an das Training ebenso wie bei der Blau-Weißen Nacht stets gerne erfüllt.

Tags

Seite teilen