S04-Rekordspieler blickt auf seine Karriere zurück

Klaus Fichtel war am Dienstag (1.9.) der Protagonist bei der beliebten Veranstaltungsreihe „90 Minuten - Ein Abend unter Schalkern“. Gemeinsam mit 140 Gästen im Medienzentrum der VELTINS-Arena blickten die ‚Tanne‘ höchstpersönlich, Moderator Jörg Seveneick sowie ehemalige Weggefährten auf die beeindruckende Karriere des Schalker Rekordspielers zurück.

Zum Auftakt des Abends, der standesgemäß um 19.04 Uhr begann, wurde Fichtels Premierensaison 1965/1966 mit dem dramatischen Spiel gegen Borussia Neunkirchen unter die Lupe genommen. Seinerzeit verhinderten die Knappen mit einem 2:0-Sieg den Gang in die Zweitklassigkeit. Aus der damaligen Mannschaft waren auch Heinz Pliska und Klaus Senger vor Ort, um die Zeit an der Seite von Fichtel noch einmal Revue passieren zu lassen.

Weiter ging es über die folgenden Jahre auf Schalke und diverse Berufungen in die Nationalmannschaft sowie die WM 1970 in Mexiko. Großes Thema war der Pokalsieg 1972. Hier bekam Fichtel Unterstützung vom famosen Erwin Kremers. Wo die Feierlichkeiten in Gelsenkirchen stattgefunden hatten, das war beiden Gästen nicht mehr bewusst. Die Siegesfeier in Hannover und die Rückreise im Zug müssen somit wohl feucht-fröhlich ausgefallen sein, hieß es augenzwinkernd.

Auch der Bundesliga-Skandal, die Vizemeisterschaft 1977, Fichtels Zeit bei Werder Bremen und das Karriereende auf Schalke 1988 wurden thematisiert. Der Abstieg in die Zweite Liga war laut ‚Tanne‘ und Mannschaftskamerad Mathias Schipper bitter und absolut unnötig.

Zum Abschluss des Abends sprach Fichtel über seine heutige Tätigkeit als Trainer der Schalker Traditionself. Zudem gewährte das Mitglied der Ehrenkabine auch Einblicke in sein Privatleben. Ehefrau Gabriele streute hin und wieder ein Anekdötchen ein, das nicht nur den Sportler, sondern vor allem den Menschen Klaus Fichtel charakterisierte. Nach der rund zweieinhalbstündigen Gesprächsrunde wurden noch zahlreiche Fotos geschossen sowie Autogramme verteilt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190612_Sommercamping

Schalker Fanprojekt bietet Sommercamp für Jugendliche an

Das beliebte Fancamp NRW wirft bereits seinen Schatten voraus, mittlerweile ist das sommerliche Ferienlager am Lippesee fester Bestandteil im Angebot des Schalker Fanprojekts. Im Rahmen der Jugendbegegnung wird ein umfangreiches Programm geboten: Gemeinsames Kochen, Wasserski und Wakeboard sowie Beachvolleyball stehen ebenso auf der Agenda, wie viele sportliche Aktivitäten um den Fußball.

fanclub14

Fanclub-Besuche: S04 sagt Dankeschön im ganzen Land

Mehrere hundert Kilometer nimmt die königsblaue Anhängerschaft in einer Saison häufig auf sich, um ihre Mannschaft live im Stadion – egal ob auswärts oder in der VELTINS-Arena – lautstark anzufeuern. Am Sonntag (12.5.) machten sich dafür Spieler und Verantwortliche des S04 auf den Weg und besuchten Fanclubs in ganz Deutschland, um sich einmal mehr für die einmalige Unterstützung in dieser Saison zu bedanken.

180813_S04_GALA_HD

Der S04 und die Polizei Gelsenkirchen informieren

Zur Champions-League-Begegnung zwischen dem S04 und Galatasaray Istanbul am 6. November in der VELTINS-Arena informieren die Polizei Gelsenkirchen und der FC Schalke 04 in einem gemeinsamen Fanbrief.

Fanclub-Besuche 2018

Fanclub-Besuche: Lustiges Wiedersehen für Fährmann

Dass Schalke gemäß eines bekannten Schlachtrufes seiner Anhänger der geilste Club der Welt ist, zeigte sich am Sonntag (6.5.) - dem Tag nach dem Sieg in Augsburg und der damit verbundenen Vize-Meisterschaft - einmal mehr. Denn Spieler und Verantwortliche besuchten Fanclubs in ganz Deutschland, um sich für die großartige Unterstützung in den vergangenen Wochen und Monaten zu bedanken.