Schalke 04 begrüßt umfassende SFCV-Neuausrichtung

Der Schalker Fan-Club-Verband e.V. (SFCV) richtet sich grundlegend neu aus. Nach den ausführlichen Diskussionen in den vergangenen Monaten hat der SFCV sein umfassendes Reformpaket am Mittwoch (9.12.) den Vereinsvertretern Clemens Tönnies, Peter Lange, Axel Hefer und Peter Peters vorgestellt. Das Konzept umfasst eine grundlegende Neuausrichtung des Fanclub-Dachverbandes und wird den Fanclub-Vertretern auf der Jahreshauptversammlung des SFCV am 17.12.2015 präsentiert.

„Schalke 04 wünscht sich einen starken und unabhängigen SFCV“, erklärte Clemens Tönnies, der in den letzten Wochen auch zahlreiche persönliche Gespräche mit Fanvertretern geführt hatte, nach dem Treffen und fügte hinzu: „Das Konzept kann eine gute Grundlage für die Zukunft sein.“ Der FC Schalke 04 setze weiter auf einen solide aufgestellten Dachverband für alle Fanclubs.

Der notwendige Reformprozess beim SFCV soll spätestens in einem Jahr abgeschlossen sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Mein Heimspiel gegen Union Berlin

Mein Heimspiel: Vicky Thümer hatte eine kuriose Begegnung mit Atsuto Uchida

Vicky Thümer aus Strehla liebt es, in der Nordkurve zu stehen und die Mannschaft anzufeuern. Ein anderer Platz in der VELTINS-Arena kommt für die 32-Jährige nicht in Frage. Mit Schalke hat sie schon viel erlebt – besonders in Erinnerung ist der Anhängerin aus Sachsen dabei eine kuriose Begegnung mit Atsuto Uchida geblieben.

191108_mein_heimspiel

Mein Heimspiel: Philipp Sporckmann traf zufällig einen Weltmeister

Philipp Sporckmann verfolgt die Spiele der Knappen stets aus der Nordkurve. Dort wird er auch gegen Fortuna Düsseldorf 90 Minuten lang alles geben, um seine Mannschaft anzufeuern. Auf schalke04.de stellt sich der 21-jährige Fan aus Bottrop vor.

Mein Heimspiel

Mein Heimspiel: Reiner Hufer reiste schon mit der Mannschaft

Reiner Hufer und seine Familie leben den FC Schalke 04. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen ist der 55-Jährige aus Rehburg-Loccum, einer Stadt im Südosten Niedersachsens, häufig zu Gast im königsblauen Wohnzimmer. Sein bislang schönstes Erlebnis mit den Knappen war allerdings eine Auswärtstour.

Christian Scherpe | Mein Heimspiel gegen Köln

Mein Heimspiel: Christian Scherpe wuchs im S04-Strampler auf

Christian Scherpe aus Sankt Augustin steht am liebten im Block N4, um die Mannschaft 90 Minuten lang aktiv zu supporten. Besondere Momente mit dem geilsten Club der Welt hat der 21-Jährige schon einige erlebt. Und er hofft, dass noch viele weitere folgen. Eine Situation hat der glühende Fan bis heute nicht vergessen: ein zufälliges Treffen mit Gerald Asamoah in Kindertagen.