Hamburger SV: Gefestigter als in den Vorjahren

Aktuell befindet sich der HSV auf einem Höhenflug. Zuletzt gab es ein 3:0 in Mönchengladbach und ein 1:0 in Ingolstadt, hinzu kommt eine torlose Punkteteilung gegen Frankfurt.

Gefeierter Held beim Klassenerhalt war Bruno Labbadia, der den Bundesliga-Dino  in der Schlussphase der Saison in schier auswegloser Situation übernommen hatte.

Aktuell befindet sich der HSV auf einem Höhenflug. Zuletzt gab es ein 3:0 in Mönchengladbach und ein 1:0 in Ingolstadt, hinzu kommt eine torlose Punkteteilung gegen Frankfurt. Aus bislang sechs Partien holte die Mannschaft zehn Punkte.

Vergessen sind das Aus in der ersten DFB-Pokalrunde beim Viertligisten Carl-Zeiss Jena und die deutliche 0:5-Pleite zum Bundesliga-Auftakt in München. Labbadia hat es geschafft, den Hamburgern eine neue Stabilität zu verleihen. „Wir arbeiten hart“, stellt Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer zufrieden fest. „Man merkt, dass wir uns entwickeln.“ Und Außenverteidiger Dennis Diekmeier meint: „Wir sind gefestigter als in den letzten Jahren.“

Wir brauchen zu Hause eine Festung, um eine ordentliche Saison zu spielen.

Gerade in den Heimspielen agierten die Norddeutschen zuletzt konstant. Denn seitdem Labbadia Regie im Volkspark führt, ging keine der bisherigen sechs Partien auf eigenem Platz verloren. „Wir brauchen zu Hause eine Festung, um eine ordentliche Saison zu spielen“, betont der 49-Jährige. Das bisherige Wirken des neuen Übungsleiters veranlasste die Club-Führung dazu, ihm einen neuen Vertrag vorzulegen. Der aktuelle Kontrakt besitzt bis zum 30. Juni 2016 Gültigkeit.

Labbadia hält den Ball aber bewusst flach. Man solle nicht in alte Muster verfallen und nur weil der HSV zwei Spiele gewonnen habe, gleich den Vertrag des Trainers verlängern, erklärt er. „Ich habe da überhaupt kein Zeitfenster oder Hektik. Ich arbeite sehr gerne beim HSV und kann mit dem, wie es gerade ist, sehr gut leben“, so der Coach. „Jetzt haben wir genug andere Sachen zu tun. Wir können uns gerne im nächsten Jahr zusammensetzen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen