#AlleFuersKlima: S04 und Mainz 05 setzen ein Zeichen

Am Freitag (20.9.) fand der dritte globale Klimastreik statt. Im Rahmen dessen setzten auch der FC Schalke 04 und der 1. FSV Mainz 05 ein Zeichen – so wurde kurz vor Anstoß der Partie eine Erklärung beider Vereine verlesen.

Seit Jahren engagieren sich der 1. FSV Mainz 05 und der FC Schalke 04 für die Umwelt und nachhaltige Entwicklung. Die Rheinhessen nehmen dabei eine Vorreiterrolle in der Bundesliga ein. Das Klima zu schützen, natürliche Ressourcen zu bewahren und umweltbewusst zu agieren gehört seit Jahren zum Selbstverständnis der beiden Vereine. So sind die Nullfünfer zum Beispiel seit 2010 klimaneutral. Der FC Schalke 04 ist mit seiner VELTINS-Arena durch das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung mehrfach zertifiziert.

Im Vorfeld der Bundesligapartie, die am Tag des dritten globalen Klimastreik-Tags stattfand, nutzten die Verantwortlichen der Vereine die Chance, auf ihr Engagement hinzuweisen und die Fußballfans aufzurufen, umweltbewusster zu leben und zu handeln.

„Der FC Schalke 04 ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Deshalb setzen wir uns neben unserer sozialen Arbeit auch seit langem für Nachhaltigkeit und einen umweltbewussten Umgang mit Ressourcen ein. Wir nutzen den heutigen Spieltag für ein besonderes Zeichen und kompensieren Teile des durch den Spieltag entstandenen CO² mit einer Spende für ein Aufforstungsprojekt“, so Sebastian Buntkirchen, Schalkes Leiter CSR & Mitglieder.

Nachdem Sebastian Buntkirchen vor dem Anpfiff der Partie gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der 05er, Stefan Hofmann, auf dem Rasen über das jeweils eigene Engagement und die besondere Zusammenarbeit an diesem Tag sprach, verlasen zwei junge Fußballfans eine gemeinsame Erklärung beider Clubs.

„Umweltschutz geht uns alle an! Wenn wir nicht ändern, wie wir auf unserer Erde leben, wird es keine Lösung für all die Umweltprobleme geben. Wir müssen verstehen und einsehen, dass wir selbst daran schuld sind, dass es der Erde so schlecht geht. Schalke 04 und Mainz 05 haben sich schon vor vielen Jahren dazu entschieden, nachhaltiger zu leben und zu arbeiten. Deshalb steht die gesellschaftliche Verantwortung bei den beiden Vereinen auch fest in der Satzung. Darum unterstützen sie heute auch „Fridays for Future“. Sie wollen zeigen, dass sie die Verantwortung ernst nehmen, die sie für die Menschen auf diesem Planeten haben. Besonders aber für uns Kinder! Wir alle müssen mit unserem Handeln heute die Zukunft aller sichern.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Tornetz

S04 bestreitet Wintertrainingslager in Belek

Die Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 wird an der Türkischen Riviera den Grundstein für den zweiten Saisonteil legen. Von Montag, 3. Januar, bis Sonntag, 9. Januar 2022, absolviert das Team von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis ein einwöchiges Trainingslager in Belek - präsentiert von GAZPROM. Während des Aufenthalts an der südlichen Mittelmeerküste ist mindestens ein Testspiel geplant.

Ozan Kabak

Punktgewinn für Ozan Kabak mit Norwich City

Ozan Kabak ist an diesem Spieltag mit Norwich City ohne Gegentor geblieben, Nassim Boujellab und Amine Harit kamen für ihre Teams verletzungsbedingt nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst das sportliche Geschehen des Wochenendes der sieben S04-Leihspieler zusammen.

Plüsch-Erwin im Fanshop

Fanshop in der Innenstadt: Erneut 19,04 Prozent Rabatt am verkaufsoffenen Sonntag

Der S04-Fanshop in der Gelsenkirchener Innenstadt lädt am 17. Oktober zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr können sich alle Fans dabei auf 19,04 Prozent Rabatt auf zahlreiche Artikel aus dem königsblauen Sortiment freuen.

Schalke-Logo

Erreichbarkeit des ServiceCenters und Ticketverkauf

Aus organisatorischen Gründen musste der Ticketverkauf für den AOK Familienblock und für Menschen mit Behinderung verschoben werden – er findet nun am Dienstag (19.10.) für Mitglieder statt. Am Mittwoch (20.10.) beginnt für diese Tickets der freie Vorverkauf. Am Montag (18.10.) bleibt das ServiceCenter komplett geschlossen.