Amine Harit gewinnt Wahl zum "Tor des Monats"

Amine Harits Geniestreich beim 2:1-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 ist zum „Tor des Monats September“ gewählt worden.

Amine Harit

Die Zuschauer der ARD Sportschau haben abgestimmt: Amine Harits Treffer mit dem Außenrist zum 2:1-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 ist das „Tor des Monats September“. 33,3 Prozent votierten für den siegbringenden Geniestreich des 22-Jährigen beim Heimspiel am 20. September.

Harit setzte sich mit seinem Treffer gegen Luca Maria Graf (1. FFC Turbine Potsdam), René Weinert (ZFC Meuselwitz), Sebastian Schmitt (Alemannia Aachen) und Maurice Deville (Waldhof Mannheim) durch.

Der letzte Knappe, der bis dato für das „Tor des Monats“ geehrt worden war, war Leon Goretzka, dem im Länderspiel mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan im Oktober 2017 ein wunderschönes Hackentor gelang. Das letzte „Tor des Monats“ im S04-Trikot gelang Klaas-Jan Huntelaar mit einem Volleytreffer gegen Real Madrid im Februar 2014.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia: Das bedeutet für mich Schalke 04

Seit dem vergangenen Mittwoch (15.9.) darf sich Goncalo Paciencia Profi des FC Schalke 04 nennen. Der Portugiese, der von Frankfurt auf Leihbasis samt Kaufoption nach Gelsenkirchen wechselt, freut sich auf die Aufgabe bei seinem neuen Verein. „Es ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere, jetzt hier ein Teil dieses großen Clubs in Deutschland zu sein“, betont der Angreifer im Interview mit Schalke TV.

Alexander Jobst

DFL-Präsidium beruft Alexander Jobst in „Taskforce Zukunft Profifußball“

Insgesamt 35 Expertinnen und Experten aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft werden sich in der Taskforce zu verschiedensten Themen interdisziplinär austauschen. Mit dabei ist auch Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation.

VELTINS-Arena

Wieder mehr Zuschauer bei Bundesligaspielen erlaubt

Erfreuliche Nachricht für alle Fans des FC Schalke 04: Die Chefinnen und Chefs der Staatskanzleien haben sich auf eine gemeinsame Zuschauergrenze für Bundesligaspiele geeinigt. Bis Ende Oktober ist es erlaubt, bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze im Stadion zu vergeben.

Goncalo Paciencia

Die „18“ auf Schalke: Das sind die Vorgänger von Goncalo Paciencia

Mit der 18 auf dem Rücken läuft Goncalo Paciencia ab sofort im königsblauen Trikot auf. schalke04.de blickt in die Vergangenheit und schaut, welche zehn Spieler vor dem portugiesischen Nationalspieler diese Nummer getragen haben.