Stiftung Schalker Markt: Olaf Thon wird Pate für Teil des Blauen Bands

Ende Oktober weihte die Stiftung Schalker Markt den zweiten Teilabschnitt der Licht-Kunst-Installation „Blaues Band“ auf der Kurt-Schumacher-Straße ein. Mit dabei: Schalke-Legende Olaf Thon, der nun die Patenschaft für zwei Lampen übernahm.

Olaf Thon wird Pate für Teil des Blauen Bands

„Das Blaue Band soll für die Menschen den Aufbruch in bessere Zeiten symbolisieren, ihnen Mut und Zuversicht zusprechen und dem legendären Stadtteil Rückenwind für eine gemeinschaftliche Zukunft geben. Diese Botschaft hat mich sehr berührt, denn gerade hier wo unser Verein seine Wurzeln hat, müssen wir einerseits Tradition bewahren, gleichzeitig aber auch aktiv Zukunft gestalten“, erklärt Olaf Thon, Schalkes legendärer Eurofighter.

Im Rahmen des Projekts „Blaues Band“ wurde die Straßenbeleuchtung von der sogenannten Emscherinsel stadtaufwärts mit blauen Lampen ausgerüstet. Sobald es dunkel wird, erstrahlt die Kurt-Schumacher-Straße in königsblauem Licht. Um den letzten Streckenabschnitt bis zum Musiktheater fertigstellen zu können, müssen insgesamt noch 28 Leuchten montiert werden. Durch Olaf Thons Übernahme zweier Patenschaften ist die Stiftung Schalker Markt diesem Ziel erneut einen kleinen Schritt nähergekommen.

Bodo menze, Olaf Thon und Olivier Kruschinski

„Von Anfang an gibt es zwischen der Stiftung Schalker Markt und Schalke 04 in vielen Projekten eine hervorragende Zusammenarbeit. Aber nicht nur als Schalker, sondern vor allem auch als Gelsenkirchener Junge war es mir wichtig, mit dieser Spende ein Zeichen zu setzen. Ich hoffe sehr, dass ich noch viele Nachahmer finden werde, die ebenfalls mit einer entsprechenden Spende die Stiftung unterstützen werden. Und vielleicht können wir dann eines Tages die Kunstinstallation sogar noch bis zur Arena verlängern, um „auf Schalke“ und „in Schalke“ symbolisch miteinander zu verbinden“, berichtet Olaf Thon.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen