Christian Heidel: Sind proaktiv auf unsere Wunschspieler zugegangen

Bereits frühzeitig hat Christian Heidel fünf Wunschspieler vom königsblauen Weg überzeugen und für den Verein gewinnen können. Auf schalke04.de spricht der Sportvorstand über Omar Mascarell, Salif Sané, Suat Serdar, Steven Skrzybski und Mark Uth. Zudem äußert er sich zu möglichen weiteren Verpflichtungen, einigen Rückkehrern und Talenten aus der Knappenschmiede.

Christian Heidel über …

… die fünf Neuzugänge:
Wir haben sehr früh damit begonnen, Transfers für die neue Saison zu tätigen. Dabei sind wir proaktiv auf unsere Wunschspieler zugegangen. Sie wurden uns nicht von Beratern angeboten, wir haben uns Omar Mascarell, Salif Sané, Suat Serdar, Steven Skrzybski und Mark Uth gezielt ausgeguckt, um die Mannschaft zu verstärken. Ich freue mich, dass die fünf Jungs nun für uns spielen. Dass es mit Neuverpflichtungen so gut läuft, und auch, dass sie bereits beim Trainingsstart feststehen, habe ich bisher noch nicht allzu häufig erlebt.

… mögliche weitere Verpflichtungen:
Stand jetzt planen wir keine weiteren Zugänge. Aber heute ist der 1. Juli – das Transferfenster ist bis Ende August geöffnet. Und man weiß nie, was noch passiert. Wir haben gut vorgearbeitet, aber wer weiß, was noch passiert. Wie immer halten wir die Augen und Ohren offen.

… Benedikt Höwedes:
Ich hatte zuletzt ein längeres Gespräch mit dem Spieler. Am Freitag haben wir dann noch einmal telefoniert. Dabei hat Bene den Wunsch geäußert, in den kommenden zwei Wochen Gespräche über seine sportliche Zukunft führen zu können. Diesem Anliegen habe ich zugestimmt. Je nachdem, was bei diesen Gesprächen herauskommt, werden wir uns zusammensetzen. Fakt ist: Benedikt Höwedes hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 bei uns.

… Donis Avdijaj und Haji Wright:
Beide Spieler zählen nach dem Ende ihrer Leihe nach Kerkrade beziehungsweise Sandhausen nicht zum Lizenzspielerkader. Demnach werden Donis und Haji auch nicht mit nach China reisen. Beide Spieler gehören zum Aufgebot der U23, die in wenigen Tagen mit dem Trainingsbetrieb beginnt.

Stand jetzt planen wir keine weiteren Zugänge. Aber heute ist der 1. Juli - das Transferfenster ist bis Ende August geöffnet.

Christian Heidel

… sieben Spieler der Knappenschmiede im Profi-Training:
Nassim Boujellab, Lennart Czyborra, Benjamin Goller, Florian Krüger, Jannis Kübler, Ahmed Kutucu, der noch ein Jahr in der U19 spielen darf, und Niklas Wiemann bekommen die Chance, sich zu zeigen. In den ersten Einheiten waren die Jungs mit sehr viel Eifer und Engagement bei der Sache. Dass sie bei den Profis trainieren dürfen und auch mit nach China reisen, ist ein Zeichen dafür, dass wir unsere Nachwuchsspieler immer im Blick haben.

… Vaterfreuden bei Breel Embolo:
Breel ist ein toller Mensch, der einen sehr guten Draht zu meiner kleinen Tochter hat. Er ist ihr Lieblingsspieler und hat ihr vor Kurzem versprochen, dass er sofort eine Whatsapp schickt, wenn die kleine Naliya das Licht der Welt erblickt. Das hat er getan, am Donnerstag kam die freudige Nachricht. Wir alle freuen uns sehr für Breel. Das zeigen auch die vielen Glückwünsche aus dem Team, die ihn erreicht haben. Ich denke, die Geburt seiner Tochter wird ihm noch einmal einen zusätzlichen Leistungsschub geben.

… die Vertragsauflösung mit Ex-Trainer Markus Weinzierl:
Das bestehende Vertragsverhältnis ist aufgelöst worden (der Kontrakt des ehemaligen Trainers hatte noch bis zum 30. Juni 2019 Gültigkeit, Anm. der Redaktion). Wir haben uns am Abend vor dem Trainingsauftakt geeinigt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190116_jobst

Alexander Jobst: Natürlich keine Wunschfarbe von uns – gleichzeitig eine wichtige Partnerschaft für den S04

Alexander Jobst, Vorstand Marketing des S04, beantwortet auf schalke04.de die wichtigsten Fragen zum veränderten Trikot-Badge auf den Mannschaftstrikots.

190116_Stambouli

Benjamin Stambouli: Teamplayer und Kommunikator

Es ist eine erstaunliche Entwicklung, die Benjamin Stambouli auf Schalke genommen hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn seiner Zeit in Deutschland ist der Franzose bei den Knappen längst zum Führungsspieler gereift. Auffällig: Stambouli redet viel mit seinen Mitspielern. Er selbst sagt: „Kommunikation ist die Basis. Du musst mit deinem Mitspieler viel sprechen und verstehen, wie er denkt.“

R+V Versicherung wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die überaus erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem FC Schalke 04 und der R+V Versicherung wird im elektronischen Sport fortgeführt: Als Hauptsponsor und Trikotpartner der Knappen engagiert sich der genossenschaftliche Versicherer erstmals auch im Esport. Mit dem neuen Kontrakt intensivieren die Königsblauen und die R+V ihre langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vereinbart ist eine Vertragslaufzeit von vier Jahren bis zum 31. Dezember 2022.

Schalker Kreisel

Schalker Kreisel nun auch digital

Der Schalker Kreisel geht neue Wege: Ab dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 2. Februar bietet der FC Schalke 04 sein offizielles Mitgliedermagazin neben der Printauflage auch als digitale Version an.