Clemens Tönnies lässt Amt vorübergehend ruhen

Der Ehrenrat des FC Schalke 04 hat am Dienstagabend (6.8.) in der Sache Tönnies verhandelt. Das Gremium ist nach mehrstündiger Sitzung zu dem Ergebnis gelangt, dass der gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden des S04, Clemens Tönnies, erhobene Vorwurf des Rassismus unbegründet ist.

Schalke-Logo

Vorzuwerfen ist ihm allerdings, gegen das in der Vereinssatzung und im Leitbild verankerte Diskriminierungsverbot verstoßen zu haben. Clemens Tönnies hat diese – insbesondere den Vorsitzenden des Aufsichtsrats treffende – Pflicht verletzt. Den Verstoß hat er in der Sitzung vom Dienstag eingeräumt und ein weiteres Mal sein Bedauern zum Ausdruck gebracht.

Clemens Tönnies hat aufgrund dessen erklärt, sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats und dessen Vorsitz für einen Zeitraum von drei Monaten ruhen zu lassen. Danach wird er seine Tätigkeit im Aufsichtsrat wieder aufnehmen.

Der Ehrenrat begrüßt die Haltung von Clemens Tönnies und nimmt beide Erklärungen zustimmend zur Kenntnis.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

eurofighter_27

DurchGEklickt: Das UEFA-Cup-Finale 1997 in Mailand

Am 21. Mai 1997 feierte der FC Schalke 04 mit dem Gewinn des UEFA Cups den bis heute größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Eine Galerie erinnert an die legendäre Nacht in Mailand vor 25 Jahren.

220521_eurofighter_mannschaft

21. Mai 1997: Vor 25 Jahren holte Königsblau den Pott in den Pott

Über diesen Abend in Mailand sprechen viele Schalker noch heute mit leuchtenden Augen: Am 21. Mai 1997 krönten die legendären Eurofighter im Giuseppe-Meazza-Stadion eine sensationelle UEFA-Cup-Saison mit dem Titel. Im Elfmeterschießen bezwang die Mannschaft von Chef-Trainer Huub Stevens den Favoriten Inter Mailand mit 4:1 und feierte damit den bis heute größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

220519_thon_podcast

Podcast #31 mit Olaf Thon: Erinnerungen und Anekdoten zum UEFA-Cup-Sieg 1997

Vor 25 Jahren holten die Knappen den Pott in den Pott! Nach einem 4:1-Sieg im Elfmeterschießen gegen Inter Mailand triumphierte Königsblau im UEFA-Cup-Finale und sorgte damit für den bis heute größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Was folgte, waren unvergessene Jubelszenen auf dem Feld sowie auf den Tribünen des Giuseppe-Meazza-Stadions.

Aufstiegsfeier FC Schalke 04

DurchGEklickt: 22.000 Fans feiern den Zweitliga-Meister

Eine Party in Blau und Weiß auf dem Rudi-Assauer-Platz: 22.000 Anhängerinnen und Anhänger des FC Schalke 04 haben die Mannschaft am Montag (16.5.) lautstark gefeiert. Das Team präsentierte den Fans stolz die Meisterschale, die sich die Knappen tags zuvor in Nürnberg gesichert hatten.