Bundesliga Home Challenge: S04 feiert 8:0-Kantersieg im Revierderby

Das Revierderby in der „Bundesliga Home Challenge“ war am Samstag (18.4.) eine klare Angelegenheit: Die Knappen, die erneut mit FIFA-Profi Tim „Tim Latka“ Schwartmann und Mittelfeldspieler Nassim Boujellab antraten, entschieden das erste virtuelle Duell gegen die Schwarz-Gelben mit 8:0 für sich.

Derbysieg in der #BundesligaHomeChallenge

Borussia Dortmund (Eldin Todorovac) – FC Schalke 04 (Tim Schwartmann)

Die Begegnung zwischen Tim „Tim Latka“ Schwartmann und Eldin „Ermin_Star6“ Todorovac gewann nur langsam an Fahrt. Zwingende Torchancen blieben vorerst aufseiten beider Mannschaften aus. Der 21-jährige Schwartmann suchte zunächst vergebens nach einem Weg durch das Abwehrbollwerk seines Gegenspielers. So trennten sich die FIFA-Profis zur Pause mit einem torlosen Remis.

Im zweiten Durchgang blieb der Schalker weiter bemüht, die Verteidigung seines Kontrahenten zu überwinden. Auch Todorovac versuchte lange Zeit erfolglos, sich eine Torchance zu erspielen. Bis es in der 90. Minute dann plötzlich gefährlich wurde im Strafraum der Königsblauen: Nach einer Hereingabe von Dominik Wanner kam Erling Haaland in Höhe des Elfmeterpunkts an den Ball, sein Schuss verfehlte das Tor der Knappen jedoch um wenige Zentimeter – damit hieß es: 0:0-Endstand. Die Entscheidung im ersten virtuellen Revierderby musste somit in der Begegnung der Fußball-Profis fallen.

Borussia Dortmund (Achraf Hakimi) – FC Schalke 04 (Nassim Boujellab)

Nach dem Duell der FIFA-Profis traf Nassim Boujellab auf Dortmunds Außenverteidiger Achraf Hakimi. Der Schalker Mittelfeldspieler hatte sich einiges vorgenommen für das erste virtuelle Revierderby zwischen Königsblau und Schwarz-Gelb und ließ keine Zweifel an seinen Ambitionen aufkommen. Nur Augenblicke nachdem das Rückspiel zwischen dem BVB und dem S04 im Signal Iduna Park angepfiffen wurde, zappelte der Ball bereits zum ersten Mal im Netz der Gastgeber. Den Führungstreffer für den S04 erzielte Boujellab mit seinem virtuellen Ebenbild.

Wenige Sekunden später stellte der Schalker mit der Rückennummer 16 die Defensivfähigkeiten des BVB-Verteidigers an der Konsole wiederholt auf die Probe: Zwar gelang es Hakimi zunächst, den erneuten Angriff des Schalkers abzuwehren, doch die Anhänger der Knappen mussten nicht lange auf das ersehnte 2:0 warten: Bereits in der 20. Minute ließ Boujellab den S04 wieder jubeln, als er durch Ahmed Kutucu die Führung weiter ausbaute.

Die Knappen feierten noch, da erhöhte Boujellab bereits auf 3:0. Torschütze: Nassim Boujellab. Der 20-Jährige setzte seinen Gegner unermüdlich unter Druck und erzielte eine Viertelstunde vor der Halbzeitpause folgerichtig das 4:0 (33.). Erneut war es der virtuelle Nassim Boujellab, der zum Torjubel anlief.

Auch im zweiten Durchgang gab es für den Schalker keinen Grund, einen Gang zurückzuschalten. Stattdessen zündete er erneut ein Offensivfeuerwerk: das 5:0 durch Guido Burgstaller fiel in der 51. Minute, in der 60. Minute erhöhte Nassim Boujellab selbst – mit seinem inzwischen vierten Treffer – auf 6:0 und in der 65. Minute war es abermals Burgstaller, der zum 7:0 traf.

In der Schlussphase der Begegnung sah Dan-Axel Zagadou nach einem Foulspiel die Rote Karte und Borussia Dortmund musste die Partie zu zehnt beenden. Kurz bevor der Schiedsrichter das Online-Revierderby abpfiff, trug sich abermals Guido Burgstaller in die Liste der Torschützen ein: Der Schalker Stürmer markierte mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag den 8:0-Endstand in der Begegnung zwischen Königsblau und Schwarz-Gelb.

Bundesliga Home Challenge

Das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) initiierte Showcase findet als Online-Wettbewerb in der Fußballsimulation FIFA statt. Die Teams der „Bundesliga Home Challenge“ setzen sich aus jeweils zwei Einzelspielern zusammen. Gespielt wird auf der PlayStation 4. Der „85er-Modus“ garantiert, dass alle Teams über dieselbe Spielstärke verfügen. Eine Partie dauert rund 25 Minuten. Je Begegnung werden zwei Partien ausgetragen. Für die „Bundesliga Home Challenge“ wird keine Tabelle erstellt und die Ergebnisse fließen in keine offizielle sportliche Wertung ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Nach erneuter Testung: Keine weiteren Covid-19-Fälle festgestellt

Gute Nachrichten für die Königsblauen: Eine Testreihe vom Freitag (25.9.) hat keine weiteren Fälle von Covid-19 im Kader der Lizenzspielermannschaft ergeben. Der FC Schalke hatte diese Testung durchgeführt, weil ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft am Donnerstag (24.9.) positiv auf Covid-19 getestet worden war. Der Spieler befindet sich seit dem Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne.

Frauenfußball-Historie auf Schalke

Die ersten Pionierinnen in Königsblau

Zur Saison 2020/2021 hat der FC Schalke 04 eine Frauenfußballabteilung gegründet – zum zweiten Mal in seiner Geschichte. Bereits von 1975 bis 1987 spielten Frauen für Königsblau Fußball: konstant erfolgreich und gegen alle Widerstände.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

Positiver Covid-19-Test in der Lizenzspielermannschaft

Ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 ist am Donnerstag (24.9.) positiv auf Covid-19 getestet worden. Alle übrigen Befunde waren negativ.

Sascha Riether

„Management im Profifußball“: Sascha Riether nimmt an neuem Lehrgang teil

Sascha Riether ist einer von 14 Teilnehmern des Lehrgangs „Management im Profifußball“, der im Oktober seine Premiere feiert. Das gemeinsame Projekt der DFB-Akademie und der DFL Deutsche Fußball Liga hat sich als Ziel gesetzt, Sportverantwortliche vor allem aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga auf ihre bevorstehenden Aufgaben als Entscheider im Profifußball vorzubereiten.