Deutsche EURO-Bewerbung 2024: VELTINS-Arena dabei

Tolle Nachrichten für den FC Schalke 04 und die Stadt Gelsenkirchen: Die VELTINS-Arena ist bei den zehn Spielorten dabei, mit denen sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) um die Ausrichtung der UEFA Europameisterschaft 2024 bewirbt. Dabei setzte sich die Spielstätte der Königsblauen in einem Pool aus insgesamt 14 Bewerbern durch. Das gab der DFB am Freitagmittag (15.9.) bekannt.

VELTINS-Arena

„Wir freuen uns sehr, mit der VELTINS-Arena Teil der deutschen Bewerbung zu sein. Unser Stadion gehört zu den besten in Deutschland – das hat dieses Bewerbungsverfahren einmal mehr unterstrichen“, sagt Peter Peters, Vorstand Finanzen und Organisation des S04: „Jetzt hoffen wir natürlich, dass die Europameisterschaft 2024 in Deutschland ausgetragen wird und wir in Gelsenkirchen wieder zahlreiche internationale Gäste begrüßen dürfen.“

Die Stadt Gelsenkirchen und der FC Schalke 04 waren mit der VELTINS-Arena in einer gemeinsamen Bewerbung ins Rennen gegangen. Neben Gelsenkirchen sind folgende Spielorte ausgewählt worden: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart.

Im September 2018 gibt die UEFA schließlich den Ausrichter der EURO 2024 bekannt. Die VELTINS-Arena war bereits Austragungsort mehrerer sportlicher Großereignisse. So fanden in Gelsenkirchen beispielsweise das Champions-League-Finale 2004 sowie drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft 2006 statt.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

#stehtauf

IHRA: Schalke 04 übernimmt Arbeitsdefinition Antisemitismus

Bedeutsamer Schritt: Der FC Schalke 04 hat im Rahmen seiner #stehtauf-Woche die Arbeitsdefinition Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance angenommen. Damit verpflichtet sich der Verein im Kampf gegen Antisemitismus – und bezieht klar Stellung.

Alexander Jobst

04 Fragen an Alexander Jobst zu den Sponsoren-Verlängerungen

Nach den langfristigen Vertragsverlängerungen mit den Premium-Partnern Stölting Service Group und Böklunder beantwortet der Schalker Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation, Alexander Jobst, die wichtigsten Fragen.

#stehtauf

#stehtauf: Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung

In den kommenden Tagen – und bis zum Heimspiel der Schalker gegen RB Leipzig – verdeutlicht der FC Schalke 04 im Rahmen von #stehtauf erneut seine Grundhaltung gegen jede Form von Ausgrenzung und Diskriminierung und für ein vielfältiges, tolerantes und buntes Schalke.

#stehtauf

#stehtauf im Schalker Kreisel: Biografien einer oft vergessenen Gruppe

Im Mittelpunkt des bundesweiten Gedenktags im deutschen Fußball am 27. Januar stehen dieses Jahr besonders diejenigen, die aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität während der NS-Zeit stigmatisiert und brutal verfolgt wurden. Der Schalker Kreisel zum Heimspiel gegen den FC Bayern München stellt fünf Biografien von Männern aus Gelsenkirchen vor, die aufgrund ihrer Homosexualität verfolgt wurden - sie stehen exemplarisch für das Leid einer oft vergessenen Gruppe.