Schalke 04 Esports verabschiedet Tim „Latka“ Schwartmann nach fünf erfolgreichen Jahren

Nach fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit gehen Schalke 04 Esports und Tim „Latka” Schwartmann künftig getrennte Wege. Schwartmann kam als Rookie zu Schalke 04 Esports und entwickelte sich bei Königsblau zu einem der bekanntesten und beliebtesten FIFA-Profis der Szene.

Tim Latka

Tim Schwartmann kam 2016 zum FC Schalke 04 – im Rahmen der Saisoneröffnung gewann er den Schalker Knappen-Cup. Im Anschluss erhielt er seinen ersten Vertrag auf Schalke. 2018 gewann Schwartmann den NGL Cup, bei dem er sich gegen seine Konkurrenz von Ajax Amsterdam durchsetzen konnte – später bekam er den Pokal vor 55.000 Schalke-Fans im Rahmen eines Heimspiels des S04 in der VELTINS-Arena überreicht.

Im vergangenen Jahr sorgte Schwartmann auch international für viel Aufsehen, als er sich offiziell dazu entschloss, in der FIFA 21-Saison kein Geld für sogenannte in-game Items auszugeben und das sonst dafür benötigte Geld an die Robert-Enke-Stiftung spendete. Schwartmann hat als Aushängeschild des Esports auf Schalke die Entwicklung der vergangenen Jahre wesentlich mitgeprägt. Der Verein bedankt sich ausdrücklich für die fantastischen Jahre und wünscht ihm für die Zukunft viel Glück mit seinen neuen Projekten.

Neuer Esports-Ansatz

Schalke 04 Esports wird die bereits in League of Legends begonnene Neuausrichtung auch im Bereich FIFA verfolgen und auf junge Talente setzen, die für den Club auf dem virtuellen Rasen gegen den Ball treten und um die relevanten Titel mitspielen.

Neben der sportlichen Kompetition wird ein wesentlicher Schwerpunkt der zukünftigen Esports-Ausrichtung in der Umsetzung sozialer Projekte insbesondere im Ruhrgebiet liegen. Damit will sich die Organisation bewusst gesellschaftlich relevanten Fragen widmen und sich für Themen wie Diversität, Esports für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder gesundheitliche Aspekte des Gamings einsetzen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Galerie: Tim „Tim Latka“ Schwartmann auf Schalke

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Plüsch-Erwin im Fanshop

Fanshop in der Innenstadt: Erneut 19,04 Prozent Rabatt am verkaufsoffenen Sonntag

Der S04-Fanshop in der Gelsenkirchener Innenstadt lädt am 17. Oktober zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr können sich alle Fans dabei auf 19,04 Prozent Rabatt auf zahlreiche Artikel aus dem königsblauen Sortiment freuen.

Schalke-Logo

Erreichbarkeit des ServiceCenters und Ticketverkauf

Aus organisatorischen Gründen musste der Ticketverkauf für den AOK Familienblock und für Menschen mit Behinderung verschoben werden – er findet nun am Dienstag (19.10.) für Mitglieder statt. Am Mittwoch (20.10.) beginnt für diese Tickets der freie Vorverkauf. Am Montag (18.10.) bleibt das ServiceCenter komplett geschlossen.

Simon Terodde und Dieter Schatzschneider

Ein digitaler Dank: Von Rekordtorjäger zu Rekordtorjäger

Gegen den FC Ingolstadt 04 hatte Simon Terodde mit seinem 153. Treffer den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider eingestellt. Ausgerechnet bei Schatzschneiders Verein Hannover 96 kann sich der S04-Torjäger am Freitag (15.10.) die alleinige Bestmarke sichern. Vor dem Duell beider Clubs haben Terodde und Schatzschneider auf digitalem Wege miteinander über das Geheimnis ihrer Torgefahr gesprochen.

Carsten Marquardt

Schalker Kreisel: „Carsten, du hast eine Leistungszerrung ...“

Carsten Marquardt war in den 1980er-Jahren ein Shootingstar auf Schalke – trotz bloß 82 Bundesliga- und Zweitliga-Partien in sechs Jahren. Doch einer seiner zehn Pflichtspieltreffer für den S04 schrieb Geschichte.