Europa League in der VELTINS-Arena: Inter Mailand löst Viertelfinal-Ticket

Bislang hatte Inter Mailand nicht die besten Erinnerungen an den FC Schalke 04. Im Finale des UEFA-Cups 1997 mussten sich die „Nerazzurri“ den Knappen geschlagen geben. Und bei einer Neuauflage 2011 in der Champions League gewann Königsblau sensationell mit 5:2 im Giuseppe-Meazza-Stadion. Am Mittwoch (5.8.) jubelten hingegen die Mailänder in der VELTINS-Arena – wenn auch nicht nach einem Duell mit dem FC Schalke 04.

Inter Mailand

Der italienische Vizemeister setzte sich im Achtelfinale der Europa League mit 2:0 gegen den FC Getafe aus Spanien durch und löste damit das Ticket für die nächste Runde. Die Treffer erzielten Romelu Lukaku in der 33. und Christian Eriksen in der 83. Minute. Getafes Jorge Molina verpasste vom Punkt in der 76. Minute den Ausgleich.

Die Partie fand in der VELTINS-Arena statt, da das Hinspiel, das im März hätte stattfinden sollen, wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Daher hatte die UEFA entschieden, lediglich eine Begegnung auf neutralem Boden auszutragen – ohne Zuschauer. Dabei fiel die Wahl auf die Heimspielstätte der Königsblauen. Ab dem Viertelfinale werden alle Spiele in einem Endturnier in Nordrhein-Westfalen (Gelsenkirchen, Köln, Düsseldorf und Duisburg).

Donezk gegen Basel im Viertelfinale auf Schalke

So steigt am Dienstag (11.8.) ein weiteres Europa-League-Spiel auf Schalke. Dabei stehen sich Schachtar Donezk, das sich in der Runde der letzten 16 souverän mit 2:1 und 3:0 gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen konnte, und der FC Basel gegenüber. Die Schweizer siegten im Hinspiel auswärts mit 3:0 bei Eintracht Frankfurt, im Rückspiel mit 1:0.

Die weiteren Viertelfinal-Partien werden in Düsseldorf, Köln und Duisburg abgehalten. Die Austragungssorte der Halbfinals sind Düsseldorf und Köln, das Endspiel findet ebenfalls in Köln statt. In sämtlichen Runden wird es keine Hin- und Rückspiele geben, der jeweilige Sieger wird stets in einer Partie ermittelt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia: Das bedeutet für mich Schalke 04

Seit dem vergangenen Mittwoch (15.9.) darf sich Goncalo Paciencia Profi des FC Schalke 04 nennen. Der Portugiese, der von Frankfurt auf Leihbasis samt Kaufoption nach Gelsenkirchen wechselt, freut sich auf die Aufgabe bei seinem neuen Verein. „Es ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere, jetzt hier ein Teil dieses großen Clubs in Deutschland zu sein“, betont der Angreifer im Interview mit Schalke TV.

Alexander Jobst

DFL-Präsidium beruft Alexander Jobst in „Taskforce Zukunft Profifußball“

Insgesamt 35 Expertinnen und Experten aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft werden sich in der Taskforce zu verschiedensten Themen interdisziplinär austauschen. Mit dabei ist auch Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation.

VELTINS-Arena

Wieder mehr Zuschauer bei Bundesligaspielen erlaubt

Erfreuliche Nachricht für alle Fans des FC Schalke 04: Die Chefinnen und Chefs der Staatskanzleien haben sich auf eine gemeinsame Zuschauergrenze für Bundesligaspiele geeinigt. Bis Ende Oktober ist es erlaubt, bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze im Stadion zu vergeben.

Goncalo Paciencia

Die „18“ auf Schalke: Das sind die Vorgänger von Goncalo Paciencia

Mit der 18 auf dem Rücken läuft Goncalo Paciencia ab sofort im königsblauen Trikot auf. schalke04.de blickt in die Vergangenheit und schaut, welche zehn Spieler vor dem portugiesischen Nationalspieler diese Nummer getragen haben.