Europa League: Schachtar Donezk jubelt auf Schalke

Schachtar Donezk hat sich am Dienstag (11.8.) für das Halbfinale der Europa League qualifiziert. Der ukrainische Meister bezwang in der VELTINS-Arena den FC Basel nach Treffern von Júnior Moraes (2.) Taison (22.), Alan Patrick (75./Foulelfmeter) und Dodô (88.) mit 4:1. Die Schweizer, für die Ricky van Wolfswinkel in der Nachspielzeit Ergebniskosmetik betrieb, sind damit aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Yevhen Konoplyanka, der von 2016 und 2019 in 78 Pflichtspielen für den FC Schalke 04 aufgelaufen war und anschließend nach Donezk wechselte, durfte an alter Wirkungsstätte nicht mitwirken. Der ukrainische Nationalspieler saß 90 Minuten auf der Bank.

Die Partie wurde aus folgendem Grund in Gelsenkirchen ausgetragen: Nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs hatte die UEFA entschieden, in einem Europa-League-Finalturnier lediglich eine Begegnung ohne Zuschauer auf neutralem Boden auszuspielen. Als eines von vier Stadien in Nordrhein-Westfalen wurde die VELTINS-Arena ausgewählt.

Weitere Spiele des Wettbewerbs in Köln und Düsseldorf

Vor wenigen Tagen rollte auf Schalke bereits einmal der Ball. Dabei hate sich Inter Mailand in der Runde der letzten 16 mit 2:0 gegen den FC Getafe durchgesetzt.

Weitere Partien des Wettbewerbs werden nicht mehr in der VELTINS-Arena ausgetragen. Das Halbfinal-Duell zwischen Inter Mailand und Schachtar Donezk steigt am Montag (17.8.) in Düsseldorf, tags zuvor stehen sich in Köln der FC Sevilla und Manchester United in der Vorschlussrunde gegenüber. In der Domstadt findet am Freitag (21.8.) zudem das Endspiel statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Nassim Boujellab

Boujellab-Doppelpack und Mascarell-Comeback bei U23-Sieg

Mit fünf Spielern aus der Lizenzspielermannschaft hat die U23 der Königsblauen am Samstag (19.9.) ihr Heimspiel gegen den SV Rödinghausen mit 2:0 gewonnen. Es war das erste Pflichtspiel der U23 im „neuen“ Parkstadion, das Ende Juli dieses Jahres offiziell als Heimspiel-Stätte zugelassen worden war.

Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia: Das bedeutet für mich Schalke 04

Seit dem vergangenen Mittwoch (15.9.) darf sich Goncalo Paciencia Profi des FC Schalke 04 nennen. Der Portugiese, der von Frankfurt auf Leihbasis samt Kaufoption nach Gelsenkirchen wechselt, freut sich auf die Aufgabe bei seinem neuen Verein. „Es ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere, jetzt hier ein Teil dieses großen Clubs in Deutschland zu sein“, betont der Angreifer im Interview mit Schalke TV.

Alexander Jobst

DFL-Präsidium beruft Alexander Jobst in „Taskforce Zukunft Profifußball“

Insgesamt 35 Expertinnen und Experten aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft werden sich in der Taskforce zu verschiedensten Themen interdisziplinär austauschen. Mit dabei ist auch Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation.

VELTINS-Arena

Wieder mehr Zuschauer bei Bundesligaspielen erlaubt

Erfreuliche Nachricht für alle Fans des FC Schalke 04: Die Chefinnen und Chefs der Staatskanzleien haben sich auf eine gemeinsame Zuschauergrenze für Bundesligaspiele geeinigt. Bis Ende Oktober ist es erlaubt, bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze im Stadion zu vergeben.