FC Schalke 04 löst Vertrag mit Domenico Tedesco auf

Der Weg für eine neue Aufgabe ist frei: Der FC Schalke 04 hat am Montag (14.10.) den ursprünglich bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrag mit seinem ehemaligen Chef-Trainer Domenico Tedesco aufgelöst.

Damit kann der 34-Jährige ab sofort einen russischen Traditionsverein trainieren. „Wir wünschen Domenico für seine neue Herausforderung bei Spartak Moskau alles erdenklich Gute und viel Erfolg“, sagt Sportvorstand Jochen Schneider.

Domenico Tedesco hatte zur Spielzeit 2017/2018 die Position des Chef-Trainers beim FC Schalke 04 übernommen. In dieser führte er die Königsblauen zur Vizemeisterschaft und im DFB-Pokal bis ins Halbfinale. In der vergangenen Saison 2018/2019 gelang seinem Team in der Champions League der Sprung ins Achtelfinale, doch in der Bundesliga geriet Schalke 04 in der Rückrunde zunehmend in Abstiegsgefahr. Am 14. März 2019 stellte der Club den Coach daher von seinen Aufgaben beim siebenfachen Meister frei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Podcast mit Bastian Oczipka

Podcast #8: Oczipka über Vertragsverlängerung, Verteidigerposition und Vaterrolle

Er bleibt auf Schalke: Bastian Oczipka hat seinen auslaufenden Kontrakt bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Unmittelbar nach der Unterzeichnung seines neuen Arbeitspapieres traf sich der Linksfuß mit dem königsblauen Podcast-Team für ein ausführliches Gespräch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Suat Serdar ist Spieler des Monats Dezember

Suat Serdar als Spieler des Monats ausgezeichnet

Premiere für Suat Serdar: Der Mittelfeldmann wurde von den Fans erstmals zum Spieler des Monats gewählt. Im Dezember-Voting auf schalke04.de, präsentiert von Partner Hagedorn, setzte sich der deutsche Nationalspieler mit 42 Prozent aller abgegebenen Stimmen am Ende deutlich vor Benito Raman (27 Prozent), Ozan Kabak (23 Prozent) und Bastian Oczipka (8 Prozent) durch.

Amine Harit

Tor des Jahres 2019: Amine Harits Treffer gegen Mainz steht zur Wahl

Amine Harits Treffer aus dem Bundesligaspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 steht bei der ARD-Sportschau zur Wahl zum „Tor des Jahres 2019“. Der Marokkaner hatte gegen die Rheinhessen am 20. September kurz vor dem Abpfiff mit einem überlegten Außenrist-Schuss erfolgreich ins lange Eck vollendet. Der Geniestreich des Mittelfeldmanns war aber nicht nur sehenswert, sondern auch wichtig: es war der 2:1-Siegtreffer.

200109_HSV

Auf YouTube: Schalke TV zeigt Testspiel beim Hamburger SV

Am Freitag (10.1.) bestreitet der FC Schalke 04 ein Testspiel beim Hamburger SV. Das Duell mit den Rothosen ist die Premiere vor dem Start in den zweiten Saisonteil. Das Team von Schalke TV ist live dabei und zeigt die Partie kostenlos auf dem offiziellen YouTube-Channel der Königsblauen.