FC Schalke 04 setzt weiterhin auf U23

Die Zweite Mannschaft bleibt erhalten: Auch zukünftig wird der FC Schalke 04 auf eine U23 im Übergangsbereich der Knappenschmiede setzen – insbesondere, um U19-Spielern eine sportliche Perspektive für den Start in den Seniorenbereich zu ermöglichen.

Verändern wird sich die konzeptionelle und personelle Ausrichtung des ältesten Nachwuchsteams der Königsblauen. Das betrifft auch die Position des Chef-Trainers: Onur Cinel wird dieses Amt in der kommenden Spielzeit nicht mehr bekleiden. Der 32-Jährige soll dem Verein mit seiner Expertise aber in anderer Funktion erhalten bleiben. Cinels Nachfolger in der U23 steht noch nicht fest.

„Wir haben uns dazu entschieden, einen klaren Schnitt zu machen und diverse Faktoren zu verändern“, erklärt U23-Manager Gerald Asamoah. „Ich danke Onur von Herzen für die gute und leidenschaftliche Arbeit in einer insgesamt schwierigen Situation nach dem Abstieg aus der Regionalliga West. Er ist ein absoluter Fußballfachmann, deshalb freue ich mich, dass er weiter im Verein bleiben wird.“ Peter Knäbel, Technischer Direktor Entwicklung, betont: „Onur Cinel wird auch künftig seine vielfältigen Erfahrungen in der Knappenschmiede gewinnbringend einbringen können.“

In der laufenden Spielzeit rangiert die Zweite Mannschaft der Schalker aktuell auf Platz vier in der Oberliga Westfalen (5. Liga).

Das könnte dich auch interessieren

190116_jobst

Alexander Jobst: Natürlich keine Wunschfarbe von uns – gleichzeitig eine wichtige Partnerschaft für den S04

Alexander Jobst, Vorstand Marketing des S04, beantwortet auf schalke04.de die wichtigsten Fragen zum veränderten Trikot-Badge auf den Mannschaftstrikots.

190116_Stambouli

Benjamin Stambouli: Teamplayer und Kommunikator

Es ist eine erstaunliche Entwicklung, die Benjamin Stambouli auf Schalke genommen hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn seiner Zeit in Deutschland ist der Franzose bei den Knappen längst zum Führungsspieler gereift. Auffällig: Stambouli redet viel mit seinen Mitspielern. Er selbst sagt: „Kommunikation ist die Basis. Du musst mit deinem Mitspieler viel sprechen und verstehen, wie er denkt.“

R+V Versicherung wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die überaus erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem FC Schalke 04 und der R+V Versicherung wird im elektronischen Sport fortgeführt: Als Hauptsponsor und Trikotpartner der Knappen engagiert sich der genossenschaftliche Versicherer erstmals auch im Esport. Mit dem neuen Kontrakt intensivieren die Königsblauen und die R+V ihre langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vereinbart ist eine Vertragslaufzeit von vier Jahren bis zum 31. Dezember 2022.

Schalker Kreisel

Schalker Kreisel nun auch digital

Der Schalker Kreisel geht neue Wege: Ab dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 2. Februar bietet der FC Schalke 04 sein offizielles Mitgliedermagazin neben der Printauflage auch als digitale Version an.