gamescom: Schalke eröffnet weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele

Am Dienstag (20.8.) fand die feierliche Eröffnung der gamescom statt. Auch der FC Schalke 04 nahm an dem Großereignis teil. Als erster Fußball-Bundesligist wirkte Königsblau in diesem Jahr an der offiziellen Eröffnungszeremonie des weltweit größten Events für Computer- und Videospiele sowie Europas größter Business-Plattform für die Games-Branche mit.

Der Eröffnung der gamescom folgt traditionell ein gemeinsamer Rundgang über das Gelände der Koelnmesse, auf dem Deutschlands Spitzenpolitiker mit den Verantwortlichen der Games-Branche zusammenkommen, um sich über die neuesten Entwicklungen und Trends zu informieren. Mit Königsblau empfing in diesem Jahr erstmals ein Fußballclub die politischen Gäste auf dem weltweit größtem Event für Computer- und Videospiele: „Als erster Fußballverein an der Seite von Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die gamescom zu eröffnen, zeigt, dass der FC Schalke 04 seiner Vorreiterrolle auch im elektronischen Sport gerecht wird. Ich bin davon überzeugt, dass unser Engagement im Esport vielen Clubs ein Vorbild ist,“ begrüßte Tim Reichert, Chief Gaming Officer der Königsblauen, die anwesenden Politiker und Medienvertreter.

In einem sportlichen Wettbewerb konnten die Gäste anschließend ihr Reaktionsvermögen auf die Probe stellen. Auch Daniel „Sertuss“ Gamani mischte sich unter die Teilnehmer. Der League of Legends-Spieler der Knappen nahm die Herausforderung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer an – und gewann den Contest.

Im vergangenen Jahr präsentierten 1.037 Unternehmen aus 56 Ländern ihre Neuheiten auf der gamescom. 370.000 Besucher aus 114 Ländern nutzten die Messe als Entertainment- und Business-Plattform. Damit ist die gamescom das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele sowie Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche.

Tags

Seite teilen