„Haben einzigartigen Schatz, den wir heben wollen“

Das Motto ist klar formuliert: „Tradition bewahren – Zukunft gestalten“ hat sich die Stiftung Schalker Markt zum Ziel gesetzt. Beim Kickoff-Termin an der Glückauf-Kampfbahn am Donnerstag (24.1.) stellten die Stiftungsmitglieder um Initiator Clemens Tönnies ihre Pläne vor und präsentierten gleichzeitig schon die ersten bereits umgesetzten Projekte.

Stiftung Schalker Markt

„Wir haben hier einen einzigartigen Schatz, den wir heben wollen. Wir haben die Verpflichtung, etwas für den Stadtteil Schalke zu tun und ich lade alle ein, dabei mitzumachen“, sagt der Schalker Aufsichtsratsvorsitzende und schilderte, wie er vor knapp drei Jahren auf einer Tour durch die Orte der Schalker Geschichte den Entschluss gefasst hatte, etwas zu verändern.

Neben Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und Regierungspräsidentin Dorothee Feller waren rund 200 weitere Gäste in der Glückauf-Kampfbahn zu Gast. Baranowski lobte die Stiftung: „Ich möchte mich für das Engagement herzlich bedanken. Die besonderen Schalker Orte werden wieder erstrahlen und auf ihre Umgebung ausstrahlen.“

Clemens Tönnies

Die ersten beiden Projekte wurden bereits umgesetzt. Auf dem Dach der Haupttribüne wehen insgesamt 16 Fahnen – so wie es früher war, als die Königsblauen dort noch ihre Partien austrugen. Zudem wird das Stadion abends in blaues Licht getaucht.

Die Stiftung Schalker Markt hat auch bereits die nächsten Ziele im Blick: Der alte Eingangsbereich der Glückauf-Kampfbahn soll umgestaltet und in seinen Urzustand versetzt werden. „Das Stadion soll wieder zur Pilgerstätte werden“, sagt Tönnies. Ebenso soll ein königsblaues Lichtband über die Kurt-Schumacher-Straße führen und die enge Verbindung von Stadtteil und Verein zeigen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

200809_faehrmann_schubert

Fährmann und Schubert: Zwei Keeper, ein Ziel

Rivalen auf dem Rasen, Freunde abseits des Feldes. Und beide mit einem klaren Ziel: als Nummer eins in die Saison 2020/2021 gehen. Ralf Fährmann und Markus Schubert kämpfen in der Vorbereitung um den Platz zwischen den königsblauen Pfosten. Schalke TV hat das Duo zum Interview getroffen.

200807_skrzybski

Steven Skrzybski: Es fängt wieder bei null an

Nach einem halben Jahr im Trikot von Fortuna Düsseldorf trägt Steven Skrzybski wieder Blau und Weiß. Beim letztjährigen Liga-Konkurrenten der Knappen sammelte der Offensivmann viele Einsatzminuten. Nun möchte der 27-Jährige wieder auf Schalke angreifen.

Benjamin Stambouli

Benjamin Stambouli: Darum bleibe ich auf Schalke

#BenjiBleibt – die Fans des FC Schalke 04 hätten sich am Dienstag kaum einen schöneren Hashtag auf Twitter wünschen können als diesen. Bis 2023 hat Benjamin Stambouli seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert. Im Interview mit Schalke TV spricht der Franzose über die ausschlaggebenden Gründe für diese Entscheidung.

Inter Mailand

Europa League in der VELTINS-Arena: Inter Mailand löst Viertelfinal-Ticket

Bislang hatte Inter Mailand nicht die besten Erinnerungen an den FC Schalke 04. Im Finale des UEFA-Cups 1997 mussten sich die „Nerazzurri“ den Knappen geschlagen geben. Und bei einer Neuauflage 2011 in der Champions League gewann Königsblau sensationell mit 5:2 im Giuseppe-Meazza-Stadion. Am Mittwoch (5.8.) jubelten hingegen die Mailänder in der VELTINS-Arena – wenn auch nicht nach einem Duell mit dem FC Schalke 04.