Johannes Geis spielt erstmals 90 Minuten

Von den aktuell verliehenen Spielern kam am Wochenende nur Johannes Geis zum Einsatz. Benedikt Höwedes, Luke Hemmerich, Haji Wright und Bernard Tekpetey saßen indes 90 Minuten auf der Bank. schalke04.de fasst die Partien kurz zusammen.

Geis über die volle Distanz am Ball

Johannes Geis hat mit dem FC Sevilla einen 2:1-Erfolg gegen Celta Vigo gefeiert. Dabei kam der Blondschopf erstmals über die vollen 90 Minuten in der Primera Division zum Einsatz. Zuvor war der 24-Jährige zweimal eingewechselt worden.

Höwedes muss weiter auf seine Premiere warten

Benedikt Höwedes muss weiter auf sein Debüt in der Serie A warten. Bei der 2:3-Niederlage von Juventus Turin bei Sampdoria Genua saß der Weltmeister 90 Minuten lang auf der Bank.

Trio ebenfalls ohne Einsatz

Beim 1:1 des VfL Bochum im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth kam Luke Hemmerich nicht zum Einsatz. Der 19-Jährige saß 90 Minuten auf der Bank. Gleiches gilt für Haji Wright. Der Angreifer durfte beim 2:1-Sieg des SV Sandhausen in Darmstadt ebenfalls nicht ran. Auch Bernard Tekpetey blieb bei der 0:1-Niederlage des SCR Altach in Mattersburg nur die Zuschauerrolle.

Das könnte dich auch interessieren

Peter Peters

Peter Peters neuer 1. stellvertretender DFL-Präsidiumssprecher

Peter Peters ist auf der Generalversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwoch (21.8.) zum 1. stellvertretenden DFL-Präsidiumssprecher gewählt worden. Damit ist der S04-Vorstand Finanzen und Organisation ab sofort gleichzeitig Aufsichtsratschef der DFL GmbH.

Gamescom

gamescom: Schalke eröffnet weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele

Am Dienstag (20.8.) fand die feierliche Eröffnung der gamescom statt. Auch der FC Schalke 04 nahm an dem Großereignis teil. Als erster Fußball-Bundesligist wirkte Königsblau in diesem Jahr an der offiziellen Eröffnungszeremonie des weltweit größten Events für Computer- und Videospiele sowie Europas größter Business-Plattform für die Games-Branche mit.

Benjamin Stambouli

Ein Tag als Rapper, eine Reise ins Jahr 1978 und Putzen gegen schlechte Laune

Wenn Benjamin Stambouli schlechte Laune hat (was zum Glück nicht allzu häufig vorkommt), greift der Franzose zum Putzlappen. Matija Nastasic hätte, wenn es als Fußballer nichts geworden wäre, versucht, als Basketballer Karriere zu machen. Und Weston McKennie würde gerne fliegen können.

190819_Wer_suchet_der_findet_Mascarell1920x1080 Slider

Wer suchet, der findet - Neue Aktion im Fanshop!

Die Vorfreude auf die kommenden Heimspiele wird noch größer. Denn in den nächsten Wochen wird vor jeder Bundesliga-Partie in der VELTINS-Arena in einem Fanshop, der vorher bekannt gegeben wird, an einem vorab zufällig ausgewählten Tag ein unterschriebenes Trikot inklusive Flock versteckt. Die- oder derjenige, die/der das Trikot entdeckt, bekommt das signierte Outfit geschenkt.