Juan Miranda über Eindrücke, Ziele und königsblaue Fans

Seit einigen Tagen trägt Juan Miranda nun das blau-weiße Trikot. Genug Zeit, um bereits erste Eindrücke zu sammeln. Beim 5:1-Erfolg in Paderborn stand der Spanier erstmals im Kader der Knappen. Im ausführlichen Interview mit Schalke TV erklärt er, was ihn nach der Partie in Ostwestfalen besonders beeindruckt hat.

Es war eine gänzlich neue Erfahrung für den Neuzugang vom FC Barcelona: Nach dem Abpfiff tanzten und hüpften die Schalker Profis vor dem Gästeblock und feierten so mit den Fans den klaren Auswärtserfolg. „Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, das ist ganz anders als in Spanien. Hier sind die Mannschaft und die Fans sehr nah zusammen. Und das gefällt mir“, zeigt sich Miranda positiv überrascht. „Wir hoffen natürlich, dass wir in Zukunft nach jedem Spiel vor der Kurve tanzen.“

Schon vor seinem Wechsel ins Ruhrgebiet hat sich der 19-Jährige über den S04 informiert. Mit Ivan Rakitic stand ihm dabei ein echter Insider als Ratgeber zur Seite. „Er sagte mir, dass es einer der größten Vereine in Deutschland ist und dass man mich dort bestens behandeln würde“, berichtet Miranda über das Gespräch mit seinem Mannschaftskameraden. Seine positive Erwartungshaltung wurde beim Heimspiel gegen Hertha BSC, das der Linksverteidiger in der VELTINS-Arena verfolgte, gleich bestätigt: „Es war spektakulär. Erst recht, weil ich direkt über der Nordkurve saß. Ich habe gesehen, wie stolz die Fans sind.“

Das gesamte Interview mit Juan Miranda gibt’s bei Schalke TV.

Die deutschen Untertitel zum Interview sind zu finden in den Player-Einstellungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen