Kein Spielraum für Toleranz von Hass, Gewalt und Diffamierung

Mit den gestrigen Vorfällen in Hoffenheim und den erneuten üblen persönlichen Beleidigungen gegen Dietmar Hopp hat der deutsche Fußball einen Punkt erreicht, an dem wir nicht mehr zur Tagesordnung übergehen werden.

Schalke-Logo

Der FC Schalke 04 legt Wert darauf, eines unmissverständlich klarzustellen: Wir distanzieren uns ganz klar von derartigen Plakaten, diffamierenden Äußerungen und persönlichen Beleidigungen und akzeptieren keinerlei Bagatellisierung. Wir werden dieses Verhalten gemäß der Stadionordnung konsequent ahnden, die Verursacher dieser Diffamierungen ausgrenzen.

Sollten am kommenden Dienstag (3.3.) im Pokalspiel gegen den FC Bayern München, beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim (7.3.) oder auch bei zukünftigen Spielen derartige Vorkommnisse in der VELTINS-Arena sichtbar werden, wird unsere Mannschaft den Platz verlassen – ungeachtet der Spieldauer, des Resultats oder etwaiger Konsequenzen.

Unabhängig davon führen wir wie bisher Gespräche mit allen Fangruppierungen mit dem klaren Ziel und der Erwartung, dass sie solches Fehlverhalten nicht tolerieren, geschweige denn unterstützen. Die Werte unseres Vereins und des Leitbilds, das wir uns selbst gegeben haben, lassen keinerlei Spielraum für Toleranz angesichts von Hass, Intoleranz und Diffamierung.

Der Vorstand des FC Schalke 04

Alexander Jobst   Peter Peters   Jochen Schneider

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VELTINS-Arena

Spiel gegen Hertha BSC kann stattfinden

Bei der PCR-Testreihe am Dienstag (11.5.) wurde ein Spieler der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 positiv auf Covid-19 getestet. Der betroffene Akteur befindet sich in strikter Isolation innerhalb des Quarantäne-Trainingslagers. Er ist der insgesamt dritte Spieler, bei dem aktuell ein positiver Corona-Befund vorliegt. Die beiden anderen Akteure befanden sich bereits vor Beginn des Quarantäne-Trainingslager in häuslicher Isolation. Vier weitere Spieler, die der Kontaktgruppe eins zugeordnet werden, stehen unter Quarantäne.

Haupteingang VELTINS-Arena

Zwei positive PCR-Tests – Hertha-Spiel aktuell nicht gefährdet

Die PCR-Testreihe vom gestrigen Montag (10.5.) hat zwei positive Covid-19-Befunde bei Lizenzspielern des FC Schalke 04 ergeben. Darunter ist auch der gestern im Rahmen der täglich durchgeführten Schnelltestung aufgedeckte Corona-Verdachtsfall. Beide Spieler befinden sich in häuslicher Isolation und sind asymptomatisch, wobei ein Betroffener bereits seit vergangenem Freitag (7.5.) keinen Kontakt mehr zu Mitgliedern der Lizenzabteilung hatte.

Schalke-Logo

Tägliche Schnelltestung ergibt positiven Covid-19-Befund

Im Rahmen der täglichen Schnelltestung ist am Montag (10.5.) ein Spieler der Lizenzspielermannschaft positiv auf Covid-19 getestet worden. Die betroffene Person begab sich umgehend in häusliche Isolation.

Tomasz Waldoch

Pokalsieger, Ehrenspielführer, Nachwuchscoach: Tomasz Waldoch wird 50 Jahre alt

Seit mehr als 20 Jahren - und damit fast sein halbes Leben - ist Tomasz Waldoch ein Königsblauer. Er ist Kapitän der Pokalsieger-Mannschaften 2001 und 2002, wird später zum Ehrenspielführer ernannt und fördert mittlerweile Talente in der Knappenschmiede. Am Montag (10.5.) feiert der sympathische Pole seinen 50. Geburtstag. Dazu gratuliert der FC Schalke 04 recht herzlich!