Kein Spielraum für Toleranz von Hass, Gewalt und Diffamierung

Mit den gestrigen Vorfällen in Hoffenheim und den erneuten üblen persönlichen Beleidigungen gegen Dietmar Hopp hat der deutsche Fußball einen Punkt erreicht, an dem wir nicht mehr zur Tagesordnung übergehen werden.

Schalke-Logo

Der FC Schalke 04 legt Wert darauf, eines unmissverständlich klarzustellen: Wir distanzieren uns ganz klar von derartigen Plakaten, diffamierenden Äußerungen und persönlichen Beleidigungen und akzeptieren keinerlei Bagatellisierung. Wir werden dieses Verhalten gemäß der Stadionordnung konsequent ahnden, die Verursacher dieser Diffamierungen ausgrenzen.

Sollten am kommenden Dienstag (3.3.) im Pokalspiel gegen den FC Bayern München, beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim (7.3.) oder auch bei zukünftigen Spielen derartige Vorkommnisse in der VELTINS-Arena sichtbar werden, wird unsere Mannschaft den Platz verlassen – ungeachtet der Spieldauer, des Resultats oder etwaiger Konsequenzen.

Unabhängig davon führen wir wie bisher Gespräche mit allen Fangruppierungen mit dem klaren Ziel und der Erwartung, dass sie solches Fehlverhalten nicht tolerieren, geschweige denn unterstützen. Die Werte unseres Vereins und des Leitbilds, das wir uns selbst gegeben haben, lassen keinerlei Spielraum für Toleranz angesichts von Hass, Intoleranz und Diffamierung.

Der Vorstand des FC Schalke 04

Alexander Jobst   Peter Peters   Jochen Schneider

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Facelift schalke04.de

Neuer Anstrich für schalke04.de

Passend zum Saisonstart präsentiert sich schalke04.de in neuer Optik. Auf der neu gestalteten Startseite finden alle Besucher ab sofort neben den aktuellsten News noch schneller die neuesten Schalke TV-Beiträge, die größten Schnäppchen im Store sowie mittels präzise geschlagener Direktpässe auch treffende Verweise zu den relevantesten Bereichen der königsblauen Internetpräsenz.

VELTINS-Arena

Impfmobil beim ersten S04-Heimspiel der Saison

Kleiner Piks mit großer Wirkung: Zum ersten Schalker Heimspiel der neuen Saison fährt der Impfbus der Stadt Gelsenkirchen auf dem Arenaring der VELTINS-Arena vor. Stadionbesucher der ersten Partie der neuen Zweitliga-Saison haben so die Möglichkeit, sich im Vorfeld des Spiels gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

Rouven Schröder

Rouven Schröder: So professionell und fokussiert wie möglich vorbereiten

Die Vorbereitung auf den Saisonstart gegen den Hamburger SV hat der FC Schalke 04 aufgrund der aktuellen Ereignisse kurzfristig umplanen müssen. In einer digitalen Medienrunde sprach Sportdirektor Rouven Schröder am Dienstag (20.7.) über den Gesundheitszustand von Ralf Fährmann, der positiv auf Covid-19 getestet worden ist, die getroffenen Maßnahmen vor dem Auftaktspiel gegen den Hamburger SV und mögliche Transferbewegungen.

Podcast mit Danny Latza

Podcast #24 mit Danny Latza: Rückkehrer und Kapitän

Geboren in Gelsenkirchen, ausgebildet in der Knappenschmiede – und seit wenigen Tagen neuer Kapitän der Königsblauen: Danny Latza hat in der neuesten Folge des Schalke 04 Podcasts – präsentiert von UMBRO – viel zu erzählen. In der rund einstündigen Episode spricht der Mittelfeldmann unter anderem über seine Rückkehr ins Revier und seine Ziele mit der neu formierten Mannschaft. Zudem gewährt der 31-Jährige viele persönliche Einblicke in sein Familienleben und sein Engagement für den Tierschutz.