Königsblaues Weihnachtszimmer

Ein kühles Getränk mit Freunden in der VELTINS-Arena, nach dem Stadionbesuch ein Glas Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, vor dem Fernseher gemeinsam mitfiebern – all dies ist aufgrund der andauernden Corona-Pandemie und den damit verbundenen notwendigen Kontaktbeschränkungen derzeit nicht möglich.

Königsblaues Weihnachtszimmer

Gerade in der Adventszeit fehlt aber das persönliche Miteinander, die Besuche von Familie und Freunden.

Die Knappen haben deshalb einen virtuellen Raum geschaffen, in dem alle Schalker trotzdem zusammenkommen können: Das königsblaue Weihnachtszimmer!

Dabei kann jeder Schalker mitmachen und sein eigenes Weihnachtszimmer präsentieren: Blau-weiße Christbaumkugeln, die königsblaue Lichterkette, Weihnachtsdekoration und vieles mehr. So ist man trotz der Kontaktbeschränkungen ein wenig miteinander verbunden.

Mach mit auf weihnachtszimmer.schalke04.de und zeig uns, wie du den FC Schalke 04 in der Advents- und Weihnachtszeit lebst!

So einfach geht’s:

1.) Registrieren: Tippe auf den Hinweis „Lade jetzt dein Video hoch!“ oder auf das Profilbild-Icon rechts oben und registriere dich. Der Login für diese Plattform ist unabhängig von deinem S04-Account. Er dient lediglich zum Hochladen von Videos für diese Aktion.

2.) Video hochladen: Auf „Lade jetzt dein Video hoch!“ klicken, anschließend auf „Datei wählen“ tippen und eine Videodatei auf deinem Gerät auswählen.

Wichtig:
Der von dir gedrehte Clip sollte nicht länger als 1:30 Minuten und im Querformat gefilmt sein.

Gib anschließend noch im Feld „Name“ den Ort an, aus welchem du dein Weihnachtszimmer einreichst.

3.) Freigabe abwarten: Jeder hochgeladene Clip wird von uns manuell geprüft und anschließend freigegeben. Sobald dein Video eine Freigabe erhalten hat, wirst du per E-Mail darüber benachrichtigt.

04.) Video ansehen: Dein Video ist nun Teil des „Königsblauen Weihnachtszimmers“. Auf der Plattform kannst du jederzeit über deine Profileinstellungen unter „Meine Uploads“ dein Video aufrufen und über den Player mit Freunden teilen.

Zum Portal

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Gedenktafel Wildenbruchplatz

Erinnerungstafel Wildenbruchplatz: „Ihr nehmt den Mond, die Sonne und die Sterne mit euch“

Am Donnerstag (27.1.) jährt sich zum 80. Mal die Deportation von über 500 Juden aus Gelsenkirchen nach Riga. Eine Gedenktafel wird künftig an das Schicksal der verschleppten Mitbürger erinnern, von denen ca. 450 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs ermordet wurden. Zu verdanken ist die Tafel engagierten Fans des FC Schalke 04. Über die bemerkenswerte Geschichte ihres Engagements und das furchtbare Los von über 500 Menschen in den Grauen der NS-Zeit.

Wildenbruchplatz

Enthüllung der Gedenktafel am Wildenbruchplatz

Am kommenden Donnerstag (27.1.) jährt sich zum 80. Mal die Deportation von mehr als 500 Juden aus Gelsenkirchen nach Riga. Ca. 450 von ihnen wurden bis Ende des Zweiten Weltkriegs ermordet. Zur Erinnerung an die verschleppten Mitbürger wird an diesem Tag eine Gedenktafel, die von einer von S04-Fans gegründeten „Arbeitsgruppe“ entworfen wurde, am Wildenbruchplatz in der Nähe des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs enthüllt.

Timo Becker

Timo Becker in Hansa-Startelf, Rabbi Matondo feiert weiteren Sieg

Drei Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen – so lautet die Bilanz für die Leihspieler der Königsblauen am zurückliegenden Wochenende. schalke04.de fasst das sportliche Geschehen zusammen.

Umbettung Libuda

Stan Libuda findet neue Ruhestätte

Keiner kommt an Gott vorbei. Dieser Satz steht sinnbildhaft für das Leben von Reinhard „Stan“ Libuda. Auf dem Rasen seiner Kampfbahn Glückauf ist er zu einem unsterblichen Idol aller Schalker geworden. Am Samstag (15.1.) wurde er nun umgebettet, weil sein ursprüngliches Grab nach 25 Jahren eingeebnet wurde. Auf dem Schalke Fan-Feld erhielt Stan nun das Grab Nummer 7.