Danny Latza ist neuer Mannschaftskapitän des FC Schalke 04

Kurz vor dem Ende des Trainingslagers in Mittersill hat Chef-Trainer Dimitrios Grammozis entschieden, wer in der anstehenden Saison die Kapitänsbinde tragen wird. Seine Wahl fiel auf Danny Latza.

Danny Latza

„Danny bringt alles mit, was ich mir von einem Kapitän erwarte“, erklärt Grammozis. „Er überzeugt in Trainingseinheiten und Spielen mit guten Leistungen, geht auf und neben dem Platz mit seiner Einstellung und Haltung voran und übernimmt Verantwortung für die Gruppe.“

Danny bringt alles mit, was ich mir von einem Kapitän erwarte.

Dimitrios Grammozis

Unterstützt wird Latza, der nach zehn Jahren in Darmstadt, Bochum und Mainz unlängst aus Rheinhessen zu seinem Jugendverein ins Revier zurückgekehrt ist, von seinen vier Stellvertretern, die in folgender Reihenfolge ernannt wurden: Victor Pálsson, Simon Terodde, Ralf Fährmann und Malick Thiaw. Die fünf genannten bilden gleichsam den Mannschaftsrat. „Victor, Ralf und Simon bringen unheimlich viel Erfahrung und Routine mit, können junge Spieler führen und der Mannschaft so Stabilität verleihen. Malick wiederum bringt die Sichtweise der jungen Spieler mit in den Mannschaftsrat.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

#stehtauf | SSV Buer

#stehtauf: Spende für antirassistische Arbeit der SSV Buer 07/28 e.V.

Gegen Hass und Gewalt: Seit Jahren engagiert sich die SSV Buer 07/28 e.V. vielfältig und nachhaltig. Aus diesem Grund haben sich die Demokratische Initiative, der Jugendverband SJD Die Falken und die vereinseigene Stiftung des S04, Schalke hilft!, dazu entschieden, die Arbeit des Vereins mit einer Spende zu unterstützen.

Wildenbruchplatz

Enthüllung der Gedenktafel am Wildenbruchplatz

Am kommenden Donnerstag (27.1.) jährt sich zum 80. Mal die Deportation von mehr als 500 Juden aus Gelsenkirchen nach Riga. Ca. 450 von ihnen wurden bis Ende des Zweiten Weltkriegs ermordet. Zur Erinnerung an die verschleppten Mitbürger wird an diesem Tag eine Gedenktafel, die von einer von S04-Fans gegründeten „Arbeitsgruppe“ entworfen wurde, am Wildenbruchplatz in der Nähe des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs enthüllt.

Timo Becker

Timo Becker in Hansa-Startelf, Rabbi Matondo feiert weiteren Sieg

Drei Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen – so lautet die Bilanz für die Leihspieler der Königsblauen am zurückliegenden Wochenende. schalke04.de fasst das sportliche Geschehen zusammen.

Umbettung Libuda

Stan Libuda findet neue Ruhestätte

Keiner kommt an Gott vorbei. Dieser Satz steht sinnbildhaft für das Leben von Reinhard „Stan“ Libuda. Auf dem Rasen seiner Kampfbahn Glückauf ist er zu einem unsterblichen Idol aller Schalker geworden. Am Samstag (15.1.) wurde er nun umgebettet, weil sein ursprüngliches Grab nach 25 Jahren eingeebnet wurde. Auf dem Schalke Fan-Feld erhielt Stan nun das Grab Nummer 7.