Mein erster Club: Omar Mascarell fand bei der UD Tegueste Freunde fürs Leben

Den Feinschliff für seine Laufbahn als Profi bekam Omar Mascarell in der Nachwuchsakademie von Real Madrid verpasst. Seine ersten richtigen Schritte mit dem Ball am Fuß machte der Spanier allerdings bei der UD Tegueste in seiner Heimat Teneriffa. In der neuen Rubrik „Mein erster Club“ blickt der Kapitän der Königsblauen auf seine fußballerischen Anfänge zurück.

Mein erster Club | Omar Mascarell

Als ich sechs Jahre alt war, haben mich meine Eltern bei der UD Tegueste – einem Club im nordöstlichen Teil von Teneriffa – angemeldet. Das war der Verein in meiner Heimatstadt, meine Familie lebt noch immer dort. Den Namen meines ersten Trainers weiß ich auch noch: Er heißt José.

Eltern waren die größten Fans

In meinem Team haben viele Jungs gespielt, die ich bereits kannte. Wir waren nicht nur Mannschaftskameraden, sondern sind auch zusammen zur Schule gegangen. Dort haben wir natürlich jede freie Minute auf dem Pausenhof genutzt, um zu kicken. In Tegueste haben sich über den Fußball schnell Freundschaften entwickelt, die bis heute anhalten. Ich bin stolz und glücklich, dass drei der Jungs, mit denen ich früher Fußball gespielt habe, noch immer meine besten Freunde sind.

Meine größten Fans waren schon immer meine Eltern. Mein Vater war bei jedem Spiel dabei, meine Mutter zunächst auch. Manchmal ist sie aber auch zu Hause geblieben, weil sie es nicht guthaben konnte, wenn es in einem Spiel etwas wilder zur Sache ging.

Mit der U12 ungeschlagen Meister

Häufig zählte ich in Tegueste zu den Torschützen meiner Mannschaft – anders als heute auf Schalke (lacht). Besonders schöne Erinnerungen habe ich an das Jahr in der U12. Damals haben wir die Meisterschaft auf Teneriffa gewonnen. Wir hatten eine überragende Mannschaft, einen richtigen Lauf. Niemand konnte uns bezwingen, bis zum Ende der Spielzeit sind wir tatsächlich ungeschlagen geblieben.

Bis heute hat das keine Mannschaft der UD Tegueste mehr geschafft. Wir haben also damals gewissermaßen Geschichte geschrieben. Mit meiner Mannschaft habe ich früher auch einige Turniere gewonnen. Aber die Meisterschaft stand natürlich über allem. Das große Finale um den Titel haben wir übrigens 4:1 gewonnen – mir sind dabei zwei Tore gelungen!

Noch heute gute Verbindungen zur UD Tegueste

Nach sieben Jahren bei der UD Tegueste habe ich dann den Verein gewechselt und mich CD Laguna angeschlossen. Das ist nach CD Teneriffa der zweitgrößte Verein auf der Insel. Dort hatte ich die Chance, mich noch einmal weiterzuentwickeln, bevor 2010 als 17-Jähriger der Wechsel zu Real Madrid erfolgte.

Das Geschehen bei der UD Tegueste verfolge ich noch heute sehr interessiert. Einmal pro Saison, in der Sommerpause, besuche ich die Nachwuchsabteilung des Clubs. Dann richten wir gemeinsam einen großen Fußballtag mit den Kids vor Ort aus. Leider musste dieser Tag aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Aber sobald es wieder geht, führen wir die Tradition fort.

Das könnte dich auch interessieren

220617_flutlicht_parkstadion

Nach dem öffentlichen Trainingsauftakt: Autogrammstunde im Parkstadion

Mit großer Vorfreude auf ein neues Kapitel in der Bundesliga startet die Lizenzmannschaft des FC Schalke 04 am Montag (20.6.) und Dienstag (21.6.) mit internen Leistungstests im medicos.AufSchalke in die Vorbereitung. Tags darauf, am Mittwoch (22.6.), steigt das erste Training mit Ball. Die Einheit unter der Leitung des neuen Chef-Trainers Frank Kramer beginnt um 11 Uhr im Parkstadion.

Handball

Benefizspiel der 1. Handball-Herrenmanschaft des FC Schalke 04

Die Handballabteilung des FC Schalke 04 lädt am 17. Juni zum großen Benefizspiel in den Schürenkamp ein. Nachdem das letzte Heimspiel nicht an der üblichen Stätte in Gelsenkirchen-Schalke stattfinden konnte, feiern die Knappen einen besonderen Abschluss der Saison. Neben dem sportlichen Programm werden einige langjährige Stützen des Teams verabschiedet.

210427_logo

Jeweils 25.000 Euro Geldstrafe für S04-Duo – Knappen legen Einspruch ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Darko Churlinov und Malick Thiaw in Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens jeweils mit Geldstrafen in Höhe von 25.000 Euro belegt.

220612_doku

„Schalke 04 – Zurück zum Wir“: Langzeitdokumentation auf RTL+

Nach einer emotionalen und hochspannenden Saison ist der FC Schalke 04 zurück in der Bundesliga. Auf dem Weg ins Fußballoberhaus wurde Königsblau über ein Jahr lang mit der Kamera begleitet – vom traurigen Abstieg bis hin zur umjubelten Rückkehr. Die sechsteilige Langzeitdokumentation „Schalke 04 – Zurück zum Wir“ wird im Herbst 2022 auf dem Streamingdienst RTL+ zu sehen sein.