Interview des Monats auf Schalke TV: Zu Besuch bei Naldo in Monaco

Mit seinem späten Treffer zum 4:4-Endstand im Jahrhundertderby 2017 hat sich Naldo auf Schalke unsterblich gemacht. Es ist aber nicht allein dieses Tor, das den Brasilianer schnell zum Publikumsliebling aufsteigen ließ.

Naldo

Der Innenverteidiger spielte stets mit Herz – und in eben diesem trägt er die königsblauen Farben noch immer. Schalke TV hat den sympathischen Fußballer kurz vor seinem 38. Geburtstag in Monaco besucht und im „Interview des Monats“ mit ihm über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gesprochen.

Herausgekommen ist ein halbstündiges Gespräch, bei dem Naldo unter anderem Einblicke in seine Zukunftsplanungen gewährte. Einige Angebote hat der momentan vereinslose Profi zuletzt ausgeschlagen, da die Rahmenbedingungen für ihn und vor allem für seine Familie nicht passten.

„Ich war in meiner Karriere immer viel unterwegs. Jetzt genieße ich es, viel Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu verbringen“, sagt der Brasilianer, der ebenfalls verriet, welcher Job für ihn interessant sein könnte, wenn er die Schuhe endgültig an den berühmten Nagel hängt. Noch aber ist er offen für spannende Aufgaben auf dem Fußballplatz.

Besondere Beziehung zu den Fans

Mit einem Lachen im Gesicht blickte Naldo auf seine Zeit im blau-weißen Trikot zurück, die er als „unglaublich“ beschreibt. Vor allem zu den Fans hatte er stets eine besondere Beziehung; noch heute freut er sich über Nachrichten der S04-Anhänger auf seinen Social-Media-Kanälen. „Sie haben mich nicht vergessen. Das macht mich stolz“, so der Abwehrmann.

Zudem erzählte Naldo zum Abschluss des Interviews Anekdoten aus seiner Anfangszeit in Deutschland. Eine davon sorgte mehrere Tage lang für Kopfschmerzen.

Das ausführliche Interview mit Naldo gibt es bei Schalke TV!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia: Das bedeutet für mich Schalke 04

Seit dem vergangenen Mittwoch (15.9.) darf sich Goncalo Paciencia Profi des FC Schalke 04 nennen. Der Portugiese, der von Frankfurt auf Leihbasis samt Kaufoption nach Gelsenkirchen wechselt, freut sich auf die Aufgabe bei seinem neuen Verein. „Es ist ein weiterer Schritt in meiner Karriere, jetzt hier ein Teil dieses großen Clubs in Deutschland zu sein“, betont der Angreifer im Interview mit Schalke TV.

Alexander Jobst

DFL-Präsidium beruft Alexander Jobst in „Taskforce Zukunft Profifußball“

Insgesamt 35 Expertinnen und Experten aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft werden sich in der Taskforce zu verschiedensten Themen interdisziplinär austauschen. Mit dabei ist auch Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing, Vertrieb und Organisation.

VELTINS-Arena

Wieder mehr Zuschauer bei Bundesligaspielen erlaubt

Erfreuliche Nachricht für alle Fans des FC Schalke 04: Die Chefinnen und Chefs der Staatskanzleien haben sich auf eine gemeinsame Zuschauergrenze für Bundesligaspiele geeinigt. Bis Ende Oktober ist es erlaubt, bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität aller Plätze im Stadion zu vergeben.

Goncalo Paciencia

Die „18“ auf Schalke: Das sind die Vorgänger von Goncalo Paciencia

Mit der 18 auf dem Rücken läuft Goncalo Paciencia ab sofort im königsblauen Trikot auf. schalke04.de blickt in die Vergangenheit und schaut, welche zehn Spieler vor dem portugiesischen Nationalspieler diese Nummer getragen haben.