Nicht nur Fußball: David Wagner ganz persönlich

Dass David Wagner von 1995 bis 1997 als Spieler auf Schalke aktiv war und sich Eurofighter nennen darf, wurde in den vergangenen Wochen nahezu täglich in verschiedensten Medien geschrieben. Ebenso, dass der neue Chef-Trainer der Königsblauen vor wenigen Jahren mit Huddersfield Town sensationell in die Premier League aufgestiegen ist und als vielleicht größter Underdog der Geschichte die Klasse halten konnte.

Aber wie tickt David Wagner außerhalb des Platzes? Welche Rolle spielt die Familie in seinem Leben? Weshalb hatte der Fußball eine Zeit lang in seinem Leben eine nicht allzu große Bedeutung? Und wie war eigentlich das Leben als Student? Diese und noch viele Fragen mehr beantwortet der 47-Jährige in einem ausführlichen Interview mit Schalke TV. Dabei gewährt der neue Chef-Trainer viele persönliche Einblicke in sein Leben.

Ausführliches Gespräch mit Huub Stevens

Natürlich spricht der Fußballlehrer aber auch über den FC Schalke 04 und seine damit verbundene Aufgabe. „Als die Anfrage kam, wusste ich sofort, dass ich das machen möchte“, verrät Wagner. „Ich weiß genau, wofür Schalke steht, was dieser Verein bedeutet. Meine Frau war ebenfalls sofort Feuer und Flamme.“

Über seine neue Mannschaft hat er sich bereits viele Gedanken gemacht. Zudem führte Wagner bereits ein ausführliches Gespräch mit Huub Stevens, unter dem er selbst als Spieler am Ball war. Jetzt ist er selbst Trainer auf Schalke – mit klaren Zielen und Vorstellungen.

Das ausführliche Interview mit David Wagner gibt es bei Schalke TV!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen