Norbert Elgert: Aufstehen. Nach vorne schauen. Wir Schalker können das!

Seit fast 25 Jahren schmiedet Norbert Elgert Talente auf Schalke. Als Chef-Trainer der U19 fördert der Fußballlehrer derzeit aber nicht nur die Nachwuchskräfte. Er ist ebenfalls Teil der Task Force Kaderplanung der Lizenzspielerabteilung, die momentan die Weichen für die Zukunft stellt. Schalke TV hat den Coach zum „Interview des Monats“ getroffen.

Norbert Elgert

Herausgekommen ist ein 35-minütiges Gespräch über die seit vielen Jahren erfolgreiche Arbeit in der Knappenschmiede, die aktuelle Situation in der Lizenzspielerabteilung, die kommende Saison in der Zweiten Liga und in der A-Junioren Bundesliga sowie seine Wünsche für die kommenden Wochen, Monate und Jahre.

„Wir brauchen Spieler, die brennen. Die bereit sind, sich auf eine Mannschaft einzulassen. Die sich mit unserem Club und der Aufgabe zu 100 Prozent identifizieren. Die gewillt sind, eine neue positive Geschichte auf Schalke mitzuschreiben“, sagt Elgert und beschreibt damit, welche Eigenschaften die Akteure in der kommenden Zweitliga-Saison neben fußballerischen Qualitäten mitbringen müssen.

Wir brauchen Spieler, die brennen. Die bereit sind, sich auf eine Mannschaft einzulassen. Die sich mit unserem Club und der Aufgabe zu 100 Prozent identifizieren.

Norbert Elgert

Zudem betont er: „Und wir brauchen Jungs, die unseren großartigen Fans das geben, was sie sehen wollen – und was sie auch verdienen.“ Wichtig sei es, als Verein zusammenzuhalten. Elgert: „Wir müssen jetzt aufstehen und nach vorne schauen. Wir Schalker können das!“

Neben der Mitarbeit bei der laufenden Kaderplanung in der Lizenzspielerabteilung hat Elgert gemeinsam mit den Verantwortlichen der Knappenschmiede in den vergangenen Wochen auch einen schlagkräftigen U19-Kader für die Saison 2021/2022 zusammengestellt. Im Interview beschreibt er, wie seine Arbeit als U19-Coach in den mehr als sechs Monaten zuletzt ohne Pflichtspiel aussah, wie die A-Junioren sich im Lockdown fit halten und weshalb er sich riesig auf die anstehende Spielzeit freut.

Das ausführliche Interview mit Norbert Elgert gibt es bei Schalke TV!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Training

Lizenzmannschaft nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Der FC Schalke 04 hat am Mittwoch (28.4.) das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Nachdem am Montag (26.4.) in einer routinemäßig durchgeführten PCR-Testreihe zunächst zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, ergab die Kontrolltestung der beiden zunächst positiv getesteten Personen bereits am Dienstag ein negatives Ergebnis.

Schalke-Fahne

Erneute Covid-19-Testung: Update zur Meldung vom Vormittag

Nachdem in einer PCR-Testreihe, die am Montag (26.4.) durchgeführt worden war, zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, führte der FC Schalke 04 am heutigen Dienstag eine weitere Testung im Lizenzspielerbereich durch. Diese ergab ausschließlich negative Befunde, auch bei den beiden zuvor positiv getesteten Personen (ein Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams).

Schalke-Logo

Zwei Covid-19-Fälle im Kreis der Lizenzspielermannschaft

In der PCR-Testreihe, die am Montag (26.4.) durchgeführt wurde, sind nach der ersten Auswertung zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen worden. Betroffen sind ein Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04. Beide Personen haben sich nach Erhalt der Testergebnisse sofort in häusliche Isolation begeben und sind glücklicherweise symptomfrei.

Logo Geschäftsstelle

Nach Vorfällen am Mittwochmorgen: S04 informiert über das weitere Vorgehen

Mannschaft und Betreuer des FC Schalke 04 sind am Freitag (23.4.) erstmals nach den schrecklichen Vorfällen vom vergangenen Mittwoch (21.4.) im Profileistungszentrum zusammengekommen. Im Namen des gesamten Clubs bat Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation, alle Betroffenen um Entschuldigung und erneuerte das Angebot, den Spielern und Betreuern alle notwendige Unterstützung zur Bewältigung der Ereignisse zur Verfügung zu stellen.