PCR-Test bestätigt Infektion – Mannschaft geht freiwillig in Quarantäne-Trainingslager

In der täglichen Schnelltestung war am Montag (19.7.) ein Spieler der Lizenzmannschaft positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Auswertung des PCR-Tests hat den positiven Befund leider bestätigt. Die betroffene Person, deren Schnelltest am Sonntag (18.7.) noch negativ ausgefallen war, bleibt folglich in häuslicher Isolation.

Schalke-Logo

Ab Dienstag (20.7.) begibt sich die Lizenzspielerabteilung des FC Schalke 04 in ein freiwilliges Quarantäne-Trainingslager, um mögliche Infektionsketten zu verhindern und damit auch die Familien der Spieler und Staff-Mitarbeiter zu schützen. Die täglichen Testreihen werden selbstverständlich analog zum Hygienekonzept der DFL fortgesetzt, es gelten strengste Schutzmaßnahmen. Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger hat mit dem Gesundheitsamt Gelsenkirchen und weiteren zuständigen Behörden Kontakt aufgenommen, um weitere Maßnahmen zu besprechen und einzuleiten. Schalke 04 wird selbstverständlich alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen.

Die Austragung der Auftaktpartie in der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV ist aktuell nicht gefährdet. Der FC Schalke 04 bittet darum, die Privatsphäre der betroffenen Person vollständig zu respektieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen