Podcast #36 mit Dominick Drexler: Teamplayer und Charakterspieler

Eine Bilanz, die vielleicht nicht jedem Fan bewusst ist: Statistisch gesehen ist Dominick Drexler in jeder zweiten Partie an einem Tor der Königsblauen beteiligt. In seinen bislang 31 Pflichtspielen im S04-Trikot erzielte der Mittelfeldmann sechs Treffer, zudem bereitete er zehn Tore seiner Mitspieler vor.

Podcast mit Dominick Drexler

Im Schalke 04 Podcast – präsentiert von VELTINS – spricht der Rechtsfuß über die aktuelle Situation, die anstehende Aufgabe bei seinem Jugendverein Bayer Leverkusen und sein Ziel, nach dem Ende der aktiven Laufbahn eine Karriere als Trainer einzuschlagen.

Im Gespräch mit den beiden Moderatoren Dominik Abel und Hendrik Hohenberger erläutert „Domme“, wie er seine Rolle auf dem Platz und in der Mannschaft sieht und wie er diese ausfüllt. Dabei wird schnell klar, dass der 32-Jährige sich auch außerhalb der Trainingszeiten viel mit Fußball beschäftigt und dabei auch immer wieder bestrebt ist, seine Mitspieler bei seinen Gedankengängen mitzunehmen.

Jetzt anhören

Drexler erklärt, wie sich seine Sicht auf den Fußball mit zunehmendem Alter verändert hat und was er als Talent in Leverkusen in den Einheiten unter Trainer Jupp Heynckes von gestandenen Spielern wie Arturo Vidal, Renato Augusto oder Simon Rolfes mitnehmen konnte. Darüber hinaus ordnet er ein, wie der Trainer Dominick Drexler mit dem Spieler Dominick Drexler klarkommen würde – und umgekehrt.

Podcast kostenlos abonnieren

Abrufbar ist der Podcast auf Spotify, iTunes, Audio Now, Amazon Music und Deezer, im Newsbereich der offiziellen Schalke 04 App (Apple Store | Google Play) und natürlich auch direkt auf schalke04.de. Dort finden sich auch alle bisherigen Folgen, unter anderem mit Simon Terodde, Rouven Schröder, Danny Latza, Gerald Asamoah oder Benedikt Höwedes.

2. Halbzeit folgt in der kommenden Woche

Aber das ist noch nicht alles. Wie immer ist das Gespräch im VELTINS-Eck in zwei Halbzeiten aufgeteilt. In der zweiten Episode, die am Donnerstag (13.10.) erscheint, wird Drexlers langer Weg in die Bundesliga beleuchtet. Dabei nimmt der 32-Jährige alle Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise durch seine bisherigen Stationen. Zudem gibt der Mittelfeldmann private Einblicke und spricht über seine Familie sowie sein Leben abseits des Fußballplatzes.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

221004_krauss_rookie_award

Rookie des Monats September: Tom Krauß nominiert

Die Bundesliga zeichnet auch in der Saison 2022/2023 die besten Nachwuchsspieler mit dem „Rookie of the Month“-Award aus. Für den September ist mit Tom Krauß ein Knappe nominiert worden. Zudem stehen Bartol Franjic (VfL Wolfsburg) und Callum Hudson-Odoi (Bayer Leverkusen) zur Wahl.

221003_krauss_ehrung

Tom Krauß als „Schalker des Monats September“ ausgezeichnet

Die Fans der Königsblauen haben entschieden: Tom Krauß war ihr „Schalker des Monats“ im September. Auf den deutschen U21-Nationalspieler entfielen bei der von Partner Hagedorn präsentierten Wahl satte 78 Prozent aller abgegebenen Stimmen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Dominick Drexler (12 Prozent) und Tobias Mohr (10 Prozent).

Can Bozdogan

Bozdogan bereitet Utrechts Siegtreffer vor, Harit mit OM weiter auf Erfolgskurs

Zwei Siege und drei Niederlagen: So lautet die Bilanz der aktuell verliehenen Spieler mit Einsatzzeiten am abgelaufenen Wochenende. schalke04.de fasst das Geschehen von Can Bozdogan, Amine Harit, Marvin Pieringer, Blendi Idrizi und Reinhold Ranftl zusammen. Dries Wouters und Nassim Boujellab standen nicht auf dem Platz.

220930_knaebel

Peter Knäbel: Gemeinsam und geschlossen auftreten

Mit dem Heimspiel am Sonntag (2.10.) gegen den FC Augsburg beginnt für Königsblau der zweite Block des ersten Saisonteils. Bis zum Start der Weltmeisterschaft, der gleichbedeutend mit der Winterpause in der Bundesliga ist, bestreiten die Knappen noch neun Pflichtspiele. Im Interview mit Schalke TV erklärt Peter Knäbel, warum dieser Abschnitt so wichtig ist und was er sich in dieser Phase wünscht.