Rookie des Monats: Jonjoe Kenny steht erneut zur Wahl

Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat Jonjoe Kenny erneut für die Wahl zum „Rookie des Monats“ nominiert. Diesen Titel konnte der Rechtsverteidiger der Königsblauen im August bereits einheimsen. Er setzte sich dabei gegen Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg und Ruben Vargas vom FC Augsburg durch. Dieses Mal heißen seine Konkurrenten Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach) und Djibril Sow (Eintracht Frankfurt). Kann Kenny seinen Titel im September verteidigen?

Als Grundlage bei der Auswahl des Trios diente die Punktzahl der Spieler im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager, die sie an den Spieltagen eines Monats gesammelt haben. Im Anschluss an die Nominierung haben Fans die Möglichkeit, für ihren Favoriten zu stimmen. Neben allen Anhängern in Deutschland können auch die Vereine und ausgewählte Bundesliga-Experten für den „Rookie des Monats“ voten.

Um als Rookie nominiert werden zu dürfen, müssen verschiedene Kriterien erfüllt werden. Der Nominierte muss am 1. Spieltag der Saison jünger als 23 Jahre sein, darf in den Spielzeiten zuvor noch nie in einer Startelf in der Bundesliga gestanden haben und überdies in seinen bisherigen Partien in der höchsten deutschen Spielklasse maximal 450 Einsatzminuten in seiner Vita stehen haben. All dies trifft auf Kenny zu.

Am Ende der Spielzeit wird aus allen Monatsgewinnern der „Rookie der Saison“ gewählt. Vor zwei Jahren konnte sich Amine Harit diesen Titel sichern, in der Vorsaison fiel die Wahl auf Ozan Kabak.

Zur Abstimmung

Seite teilen