S04 unterstützt Kinder und Jugendliche im Libanon

Der FC Schalke 04 baut sein soziales Engagement auch international aus und reist deshalb bereits im November in Zusammenarbeit mit der Football Club Social Alliance (FCSA) in den Libanon. Beim ersten gemeinsamen Projektziel setzt sich die FCSA in Kooperation mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) für Libanesen und geflüchtete Syrer und Palästinenser ein.

Social Alliance

Am Sonntag (10.9) trafen sich einige Mitarbeiter diverser Schalker Abteilungen, um die Arbeit der Football Club Social Alliance näher kennenzulernen. Marc-André Buchwalder, Geschäftsführer, und Kristina Gawriljuk, Projektmanagerin der FCSA, führten die motivierten Mitarbeiter mithilfe von kurzen Videos und spannenden Anekdoten in ihre zukünftige Arbeit vor Ort ein. Während es sich durch die lebhaften Geschichten so anfühlte, als stünde man bereits am Spielfeldrand, unterstrichen die detaillierten Ausführungen die Leidenschaft und Überzeugung ihres Tuns.

Die Scort Foundation hat es sich zum Ziel gesetzt, gezielt in Krisengebiete zu helfen und den Kindern und Jugendlichen vor Ort die Chance zu geben, aus diesen herauszukommen. Dabei ist Fußball die treibende Kraft, um junge Erwachsene zu fördern und ihre sozialen Kompetenzen zu verbessern. Um die Regionen langfristig zu unterstützen, kehren die Vereine immer wieder in die Gebiete zurück.

Eurofighter Martin Max und Kai Brock von der Knappenschmiede werden vom S04 entsandt, um die sogenannte Young Coaches im Libanon ausbilden. „Es wartet eine spannende neue Herausforderung auf uns. Denn das, was wir den Kindern auf dem Platz zeigen, bleib ihnen in Erinnerung“, blickt der Eurofighter Max seiner Arbeit im Libanon entgegen. Die Young Coaches sind zwischen 18 und 28 Jahren alt und nicht nur fußballambitioniert, sondern arbeiten bereits mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Sie geben ihr erlerntes Wissen an die sechs- bis zwölfjährigen lokalen Kids weiter. „Auf der ersten Station des FC Schalke 04 warten vierzig hochmotivierte Frauen und Männer, die von dem Wissen der Schalker Trainer profitieren und dieses an die Kinder vor Ort weiter geben wollen“, erklärt Buchwalder.

Zum Abschluss eines aufschlussreichen Tages überreicht Buchwalder einen aus Bananenblättern gebastelten Fußball an Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer Schalke hilft! und Leiter Soziales/CSR und Sportabteilungen, um den FC Schalke 04 nun auch symbolisch in der Scort zu begrüßen.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Stiftung Schalker Markt: Christian Wetklo übernimmt ebenfalls Patenschaft für Teil des Blauen Bands

Stiftung Schalker Markt: Christian Wetklo übernimmt ebenfalls Patenschaft für Teil des Blauen Bands

Christian Wetklo kommt gebürtig aus Hassel, ist Schalker von Geburt an und seit 2015 der Torwarttrainer der U23 der Königsblauen. Nun übernimmt er - wie vor einigen Tagen auch schon Olaf Thon - die Patenschaft für zwei Leuchten der Licht-Kunst-Installation „Blaues Band“.

Dr. Wiebke-Maria Schlusemann

Podcast #17 mit Dr. Wiebke-Maria Schlusemann: Ernährung im Sport, Tipps für den Alltag

Seit wenigen Monaten ist Dr. Wiebke-Maria Schlusemann als Ernährungsberaterin Teil des königsblauen Funktionsteams. Der Schalke 04 Podcast - präsentiert von UMBRO - hat die 29-Jährige getroffen, um mit ihr über ihr Aufgabenfeld, den Alltag im Kreis der Lizenzspieler, ihren Ausbildungsweg und natürlich über die richtige Ernährung für Leistungssportler zu sprechen. Zudem gibt sie Tipps, wie sich jeder Mensch ohne großen Aufwand im Alltag bewusster ernähren kann.

Black Sale: 04 Tage bis zu 70 Prozent sparen

Black Sale: 04 Tage bis zu 70 Prozent sparen

Insgesamt 04 Tage lang können alle Fans ab Freitag (27.11.) beim Black Sale auf Schalke ordentlich sparen. Dabei warten auf store.schalke04.de und während der regulären Öffnungszeiten in den Schalker Fanshops vor Ort Rabatte bis zu 70 Prozent.

Logo Geschäftsstelle

Positiver Covid-19-Test in der Lizenzspielermannschaft

Ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 ist am Mittwoch (25.11.) positiv auf Covid-19 getestet worden. Alle übrigen Befunde waren negativ.